Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Amas Anlagenbau Anlagenbauer aus Neu Kaliß

Privat

Eigentümer

1995

Gründung

100

Mitarbeiter

Amas Anlagenbau ist ein Unternehmen, dessen Kernaufgaben im Bereich des Maschinen- und Sondermaschinenbaus sowie in der Automatisierungstechnik liegen.

Die Amas-Unternehmensgruppe unterteilt sich in zwei Einzelunternehmen, Amas-Engineering und Amas-Anlagenbau. Während sich Amas-Engineering auf Ingenieur-Dienstleistungen spezialisiert hat, bezeichnet sich Amas-Anlagenbau als Fertigungsbetrieb. Amas ist in den Geschäftsfeldern Maschinenbau, Schaltanlagenbau, Automatisierungstechnik und Stahlbau aktiv.

Zum Kundenkreis von Amas zählen nationale und internationale Unternehmen aus der Luftfahrt, der Wehrtechnik sowie der Automobil- und Schienenfahrzeugindustrie.

Zum Produktportfolio im Bereich Automobil zählen Anlagen und Vorrichtungen zur Herstellung, zum Transport und zum Sortieren. Es werden Schweißvorrichtungen, Anlagen zur automatisierten Herstellung von Kfz-Baugruppen und Sonder- maschinen zur Herstellung von Kugellagern entwickelt, gefertigt und installiert.

Im Bereich Luftfahrt bietet die Firma Fertigungsmittel, Transportvorrichtungen, Fertigungsanlagen von Flugzeugkomponenten sowie Anlagen zur kompletten Endmontage von Flugzeugen. In der Sparte Schienenfahrzeuge steht die Fertigung von Deckenmodulen und Schallschutzschürzen im Mittelpunkt.

Im Sondermaschinenbau erstreckt sich das Produktsortiment von Einzelteilen des Amas-Flieger-Bausatzes bis hin zu Montagevorrichtungen und speziellen Bühnenwerken. Das Produktportfolio im Bereich Wehrtechnik beinhaltet unter anderem Stahlrahmen, Aluminium-Baugruppen und Stahlgehäuse.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in der Mitte der 1990er Jahre. 1995 gründeten Heinz Rumkowski, Dirk Nilles, Ralf Hartwig, Bruno Stelter und Rolf Vieregge zusammen mit zehn Mitarbeitern das Unternehmen. Noch im selben Jahr zog die Firma in das neu errichtete Gebäude in Neu Kaliß, das sich in Mecklenburg-Vorpommern befindet.

Da die räumlichen Kapazitäten sehr schnell an ihre Grenzen stießen, verdoppelte das Unternehmen im Jahr 1999 seine Fertigungsfläche. 2001 erwarb die Firm eine Fertigungsstätte im niedersächsischen Dannenberg und erweitere erneut die Produktionsflächen.

Zwischen den Jahren 2007 und 2009 hat Amas Anlagenbau eine Laser-Schneidanlage, Fünf-Achs-CNC-Fräse sowie eine Vier-Achs-CNC-Fräse zur Bearbeitung von Frästeilen bis 6.000 Millimeter angeschafft. 2010 waren 120 Mitarbeiter bei Amas Anlagenbau angestellt.

Der Unternehmenssitz befindet sich im mecklenburg-vorpommerischen Neu Kaliß, eine Gemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim. (tl)

Chronik

Adresse

AMAS-Anlagenbau GmbH

Am Alten Postweg 6
19294 Neu Kaliß

Telefon: 038758-301-0
Fax: 038758-301-33
Web: www.amas-gmbh.de

Dirk Nilles (51)
Dr. Axel Friedrich Lothar Korn (56)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1995

Handelsregister:
Amtsgericht Schwerin HRB 4314

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 410.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE171564181
Kreis: Ludwigslust-Parchim
Region:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Gesellschafter:
Stelter/Vieregge u.a. (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AMAS-Anlagenbau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro