Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AVA Augsburg Abfallentsorgung aus Augsburg

Kommunal

Eigentümer

1980

Gründung

230

Mitarbeiter

AVA Augsburg ist ein Unternehmen, das sich auf die Verwertung von Abfall spezialisiert hat. Es betreibt eine der modernsten Abfallverwertungsanlagen Europas.

Das Unternehmen hat einen Entsorgungspark geschaffen, um ein Abfallwirtschaftskonzept realisieren zu können. Unter dem Dach einer gemischtwirtschaftlichen Betreibergesellschaft in kommunaler und privater Partnerschaft ergänzen sich die Anlagenteile Abfallheizkraftwerk mit Krankenhausmüllverbrennung und Kompostierung.

Zur Verwertung und zur Beseitigung nimmt das Unternehmen etwa vermischten Bauschutt, Beton, Altreifen, Flachglas, Teppiche, Papier, Pappe, Kartonagen, Speisereste oder auch Strukturmaterialien an. Neben der Verwertung von Abfall vertreibt das Unternehmen die Schwabenerdeprodukte Kompost null bis zehn Millimeter, Pflanzhumus, Rasenerde, verschiedene Sorten Rindenmulch, Dachgartenerde sowie Kübelpflanzenerde.

Der Gesellschafter der AVA GmbH ist zu 74,99 Prozent der öffentlich-rechtlich organisierte Abfallzweckverband Augsburg. Dieser besteht aus der Stadt Augsburg, dem Landkreis Augsburg und dem Landkreis Aichach-Friedberg. Die restlichen 25,01 Prozent des Unternehmens gehören private Partnern und der Schwäbischen Entsorgungsgesellschaft mbH.

Die Anfänge des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1980. Hier erfolgte die Gründung des Zweckverbandes zur Vorbereitung der Errichtung einer zentralen Abfallbeseitigungsanlage für die Stadt Augsburg sowie die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Zum Baubeginn kam es schließlich im Jahr 1990. Gegründet wurde AVA Augsburg im Dezember des Jahres 1991. Ab dem Jahr 1994 konnten stufenweise alle einzelnen Anlagenteile in Betrieb genommen werden.

Im September des Jahres 1997 kam es zur Inbetriebnahme der Auskoppelung der Fernwärme aus der AVA GmbH in das Fernwärmenetz der Stadtwerke Augsburg.
Im Jahr 2000 erfolgte die Außerbetriebnahme der Klärschlammtrocknungsanlage.

Vier Jahre später wurde die Tochtergesellschaft AVA Re.Sort GmbH für den Sortierbereich ins Leben gerufen. 2006 erfolgte die Inbetriebnahme der Umschlag- und Behandlungsanlage. Im August des Jahres 2009 wurde die AVA Re.Sort GmbH in die AVA Abfallverwertung Augsburg GmbH verschmolzen.

Beheimatet ist das Unternehmen in der bayerischen Stadt Augsburg, an der nordöstlichen Stadtgrenze im Industrie- und Gewerbegebiet Augsburg-Ost. Die Abfallverwertungsanlage ist unweit der Bundesautobahn Stuttgart-München angesiedelt. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Landkreis Augsburg)

Adresse

AVA Abfallverwertung Augsburg GmbH

Am Mittleren Moos 60
86167 Augsburg

Telefon: 0821-7409-0
Fax: 0821-7409-100
Web: www.ava-augsburg.de

Dirk Matthies (47)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 230 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1980

Handelsregister:
Amtsgericht Augsburg HRB 12817

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 13.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE151173247
Kreis: Augsburg (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
1. Landkreis Augsburg (de)
2. Landkreis Aichach-Friedberg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AVA Abfallverwertung Augsburg GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro