Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

BIP Sachsen/Thürungen
Schulungsanbieter aus Leipzig
Download Unternehmensprofil

> 285 Mitarbeiter

> Umsatz: 18 Mio. Euro (2017)

> 1991 Gründung

> Familien Eigentümer

BIP Kreativitätszentrum gGmbH

Czermaks Garten 11

04103 Leipzig

Kreis: Leipzig

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0341-23159299

Fax: 0341-2348528

Web: www.bipschulen.de

Gesellschafter

Prof. Dr. Mehlhorn
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Leipzig HRB 8472
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Die Firma BIP betreibt mehrere Kreativitätsschulen.

Im Mittelpunkt der sächsischen Institution mit Sitz in Leipzig steht der Betrieb schulischer Einrichtungen. Gelehrt wird entsprechend der pädagogischen Leitsätze von Professor Hans-Georg Mehlhorn. Er zählt als 'Vater der Hochbegabten-Pädagogik' der ehemaligen DDR. Geschaffen wurde von ihm ein Bildungssystem, das eine optimale Entwicklung generieren soll.

Betrieben werden Einrichtungen an vier Standorten. In allen Bildungsstätten geht es darum, sowohl mathematisch-naturwissenschaftliche und künstlerisch-ästhetische als auch sprachlich-kommunikative Interessen zu wecken. Darüber hinaus nimmt der Sport eine große Rolle ein.
In Chemnitz stehen eine vorschulische Einrichtung sowie eine Ganztags- und Ganzjahreseinrichtung zur Verfügung.

In Dresden gibt es sowohl eine Kita als auch eine Grundschule.
In Gera befindet sich ebenfalls eine Kita.
In Leipzig umfasst das Angebot neben einer Kita auch eine Grundschule und ein Gymnasium.

Etabliert ist zudem die Mehlhorn-Stiftung. Gefördert werden Forschungen rund um das Fachgebiet der Pädagogik. Als Schwerpunkt zählt die Begabungsförderung sowohl von Kindern als auch Jugendlichen. Entwickelt wurde von der Institution insbesondere die Mathematikolympiade.

Der anerkannte Kreativitätspädagoge Hans-Georg Mehlhorn erhielt 1985 einen Lehrstuhl an der Leipziger Hochschule für Musik. Ab 1991 entstanden mehrere Projekte wie das Leipziger Kreativitätszentrum. Nach dessen Tod 2011 kam es zum Prozess über das Erbe des Gründers. Bestimmt worden war per Testament eine Mitarbeiterin. Dies focht die in Scheidung lebende Ehefrau an und gewann. Streitpunkt waren vor allem die Lizenzgebühren. (fi)


Suche Jobs von BIP Sachsen/Thürungen
Schulungsanbieter aus Leipzig

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Schulungsanbieter

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.231.21.83 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog