Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Delme-Werkstätten Behindertenwerkstätten aus Bassum

Verein/VVaG

Eigentümer

1976

Gründung

1506

Mitarbeiter

In den Delme-Werkstätten finden Menschen mit Behinderung einen dauerhaften Arbeitsplatz in verschiedenen Tätigkeitsfeldern in Produktion oder Dienstleistung.

Die Produktions- und Dienstleistungsbereiche sind in mehrere Kernfelder eingeteilt. Das sind im Folgenden:
  • Aktenvernichtung
  • EDV- und Bürodienstleistungen
  • Elektromontage
  • Entsorgung von Wertstoffen
  • Fahrradmontage
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Holzbereich
  • Metall- und Blechbearbeitung
  • Verpackung und Industriemontage sowie
  • Wäscherei

Der Verbund der Delme-Werkstätten arbeitet in Niedersachsen unweit von Bremen und besteht aus der Hauptverwaltung in Bassum sowie neun Werkstätten an den Standorten Diepholz, Ganderkesee, Bassum, Delmenhorst, Sulingen, Weyhe und Syke.

Ende 2006 wurden knapp 1.100 Beschäftigte von 324 Mitarbeitern betreut. Zu den Zielen der Betreuung gehört dabei die Förderung von Menschen mit Behinderungen um ihnen den Eintritt in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Das geschieht mit Hilfe von internen Qualifizierungsmaßnahmen, externen Belastungserprobungen, Praktika und Probebeschäftigungen.

Seit Herbst 2000 wird zu diesem Zweck ein eigener Fachdienst zur beruflichen Qualifizierung und Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt unterhalten. Bislang wurden Menschen mit Behinderung erfolgreich vor allem in die Berufsfelder Garten- und Landschaftsbau, Hauswirtschaft und Lagerwesen, aber auch in andere Dienstleistungsbereiche vermittelt.

Darüber hinaus gibt es auch für Menschen mit einer seelischen Behinderung die Möglichkeit der beruflichen und sozialen Rehabilitation innerhalb der Werkstätten.

Neben der Arbeit richtet sich der Fokus zudem darauf, die Beschäftigten in ihrer Entwicklung und Persönlichkeit zu fördern. Deshalb werden integrierte arbeitsbegleitende Maßnahmen angeboten. Diese haben unterschiedliche Schwerpunkte, die in den Feldern Verbesserung schulischer Kenntnisse, Sport- und Bewegung, Info- oder Fortbildung, Kultur und Engagements sowie Freizeit liegen.

Gegründet wurden die Delme-Werkstätten im Jahr 1976 durch die Lebenshilfen aus Delmenhorst, Sulingen und Syke und dem Verein zur Förderung spastisch gelähmter Kinder aus Diepholz. (sc)

Chronik

Adresse

Delme-Werkstätten gemeinnützige GmbH

Industriestr. 6
27211 Bassum

Telefon: 04241-9301-0
Fax: 04241-9301-99
Web: www.delme-wfbm.de

Nahid Chirazi (48)

Ehemalige:
Georg Linz ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.506 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1976

Handelsregister:
Amtsgericht Walsrode HRB 110020

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 51.200 Euro
Rechtsform:
UIN: DE116635474
Kreis: Diepholz
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Drei Lebenshilfe Vereine (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Delme-Werkstätten gemeinnützige GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro