Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Dystar Farbenhersteller aus Raunheim

-

Eigentümer

2009

Gründung

500-999

Mitarbeiter

Dystar ist einer der weltweit größten Hersteller von Textilfarben.

Dystar war ein gemeinsames Unternehmen von BASF, Bayer und Aventis und wurde dann an Platinum Equity verkauft. Im Herbst 2009 musste Dystar Insolvenz anmelden und wurde dann von der indischen Firma Kiri Dyes & Chemicals gekauft. ()

Chronik

2009 Insolvenz
2009 Übernahme durch die indische Kiri Dyes & Chemicals

News zu Dystar Farbenhersteller aus Raunheim

Adresse

DyStar Colours Distribution GmbH

Am Prime Parc 10-12
65479 Raunheim

Telefon: 069-2109-0
Fax: 069-2109-2000
Web: www.dystar.com

Eric Hopmann (53)
Yao Jianfang (33)

Ehemalige:
Eva Kalawksi ()
Ian Downie ()
J. Mark Allan ()
Philip Norment ()
Sheng Chang ()
Werk Zwickau, 08056 Zwickau
 0375-27476-0

Werk Brunsbüttel, 25541 Brunsbüttel
 04852-81-02

DyStar Colours Distribution GmbH, 67056 Ludwigshafen
 

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 4.000 weltweit
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 2009

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 86808

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE815140519
Kreis: Groß-Gerau
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Kiri Dyes & Chemicals (in)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
DyStar Colours Distribution GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro