Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Guggenberger Aschenauer Oberflächentechnik Firmen aus Fürth

Privat

Eigentümer

1913

Gründung

80

Mitarbeiter

Guggenberger Aschenauer ist ein mittelständisches Unternehmen, das sein Augenmerk auf die galvanische Oberflächenveredelung richtet. Auf diesem Gebiet zählt die Firma zu den führenden Unternehmen. Die Firma ist in der Lage, Materialen vor Korrosion, Oxidation und Verschleiß zu schützen.

Das Lohnveredelungsunternehmen beschichtet unter Einsatz galvanotechnischer und chemischer Verfahren beigestellte Werkstücke seiner Kunden. Vervollständigt wird das Dienstleistungsspektrum durch die Tätigkeitsfelder Beratung und Prüfung.

Zum Oberflächenspektrum von Guggenberger Aschenauer zählen das Beizen, Chromatieren, Galvanisieren und Passivieren von Aluminiumteilen. Chromatierungen und Chrom-VI-freie Passivierungen bieten einen eigenständigen Oxidationsschutz der Aluminiumoberfläche. Zudem ist die Firma mittels geeigneter Vorbehandlungen imstande, Teile aus Aluminium als Gestellware zu galvanisieren. Hierzu zählen das Verkupfern, Vernickeln, Verzinnen und Versilbern.

Ein weiteres Steckenpferd des Unternehmens ist das Brünieren. Diese Schichten werden chemisch in einer hoch temperierten, alkalischen Lösung erzeugt. Durch das Aufbringen eines Ölfilms wird der Korrosionsschutz einer Brünierschicht erhöht.

Auch brüniert Guggenberger Aschenauer mithilfe eines speziellen ähnlichen Verfahrens Edelstähle. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Trommel- und Gestellverfahren. Zudem arbeitet Guggenberger Aschenauer mit Hartsilber, Kupfer, Nickel, Zinn, Zink und Silber. Abgerundet wird das Verfahren durch Sonderverfahren. Beispielhaft hierfür sind alkalisch waschen, beizen, befetten, beölen, entphosphatieren und gleitbeschichten.

Die Kundschaft von Guggenberger Aschenauer ist nicht nur bundesweit, sondern auch im Ausland angesiedelt. Das Gros der Kunden stammt aus den Sparten Elektronik, Schraubenherstellung, Maschinenbau und Automobilzulieferung.

Das Unternehmen kann mittlerweile auf eine 100-jährige Geschichte zurückschauen. Der Ursprung von Guggenberger-Aschenauer geht auf die Firma Guggenberger Vernicklungsanstalt zurück. Sie wurde im Jahr 1913 aus der Taufe gehoben.

Nachdem zwei Betriebsstättenwechsel vorgenommen wurden, übernahm man im Jahr 1984 das in Fürth ansässige Galvanikunternehmen Aschenauer. Seit jenem Jahr firmiert das Unternehmen als Guggenberger-Aschenauer Metallveredelungswerk.

Beheimatet ist das mittelständische Unternehmen im bayerischen Fürth. Die Stadt befindet sich unweit von Nürnberg. (tl)

Chronik

Adresse

Guggenberger-Aschenauer
Metallveredelungswerk GmbH
Hans-Vogel-Str. 123
90765 Fürth

Telefon: 0911-99792-0
Fax: 0911-99792-31
Web: www.guggasch.de

Dr. Alfred Schneider (67)
Rainer Fränzel ()
Ingo Radtke ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 80 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1913

Handelsregister:
Amtsgericht Fürth HRB 2682

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.565 Euro
Rechtsform:
UIN: DE132759330
Kreis: Fürth (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Lamb Fürth Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Guggenberger-Aschenauer
Metallveredelungswerk GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro