Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Hitschler Kaubonbons
Süßwarenindustrie aus Köln
Download Unternehmensprofil

> 119 Mitarbeiter

> Umsatz: 54 Mio. Euro (2017)

> 1928 Gründung

> Familien Eigentümer

Hitschler International GmbH & Co. KG

Aachener Str. 1042

50858 Köln

Kreis: Köln

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0221-460160

Fax: 0221-4601655

Web: www.hitschler.de

Gesellschafter

Hitschler Nf. Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Köln HRA 25878
Amtsgericht Köln HRB 62009
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE210888928

Kontakte

Geschäftsführer
Philip Hitschler-Becker
Die Firma Hitschler International ist weltweit renommiert für Zuckerware.

Im Mittelpunkt des nordrhein-westfälischen Familienunternehmens mit Sitz in Köln steht ein umfangreiches Sortiment an Süßwaren. Die Leistungspalette erstreckt sich von Kaubonbons über Fruchtgummi bis zu Schaumzucker. Durch die Innovationskraft werden immer wieder neue Produkte entwickelt. Vertrieben werden die Sortimente über sämtliche in- und ausländischen Absatzkanäle an die großen Handelsunternehmen.

An Kaubonbons stehen diverse Geschmacksrichtungen und Varianten wie Softi Kaubonbons oder Streifen zur Wahl. Abgerundet wird das Programm von Fruchtgummi und Brizzl Ufos sowie Mallows. Auch zählen Kaugummis unter der Marke Bubble Gum sowie Tattoo-Produkte zu den Klassikern.

Zurück geht der Betrieb auf den Handel mit Tabak und Lakritz-Bonbons im Jahre 1928 durch Ferdinand Hitschler. Mitte 1930 entstand mit Hitschler's Cachou die Basis für das jetzige Unternehmen. Bis 2014 diente das elterliche Haus als Firmensitz. Anfang 1940 stieg Sohn Walter in die Leitung ein und fortan erweiterte sich das Süßwarensortiment. In den 1950ern kam es zur Umfirmierung in Hitschler International. Außerdem entstand die 1. Deutsche Kaugummi Fabrik. Gewonnen wurden in den 1960ern internationale Märkte inklusive Saudi-Arabien. In den 1970ern wurden Fruchtgummis und Softi-Kaubonbon Streifen sowie der süße Speck präsentiert. Um 1980 entstanden die Hitschies als Kaubonbon-Dragees und später die Jetties. Walter Hitschler verstarb 2010 und hatte sich zeitlebens für soziale Projekte engagiert. In der Boulevardpresse galt er als König der Kaubonbons. (fi)


Suche Jobs von Hitschler Kaubonbons
Süßwarenindustrie aus Köln

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Süßwarenindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.232.38.214 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog