Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Josefs-Gesellschaft Sozialeinrichtungen aus Köln

Kirchlich

Eigentümer

1904

Gründung

6000

Mitarbeiter

Die Josefs-Gesellschaft ist ein katholischer Träger von verschiedenen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sowie von Krankenhäusern und Altenheimen.

Mehr als 6.000 Plätze werden für Behinderte bundesweit in 22 Einrichtungen angeboten. Dort finden diese Menschen Hilfe bei der eigenverantwortlichen Rehabilitation in schulischen, beruflichen und sozialen Bereichen und damit auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Individuelle und behinderungsspezifische Förderung in Kindergärten und Schulen gehört genauso dazu wie betreutes Wohnen und die medizinische Rehabilitation.

Zu den Dienstleistungsschwerpunkten gehören die Felder:
  • Kindergärten und Schulen
  • Berufsausbildung
  • Arbeit und Beschäftigung
  • Wohnen und Freizeit
  • Krankenhäuser und Altenheime

Neben der Zentrale in Köln gehören sechzehn selbstständig agierende Einrichtungen - Kindergärten, Schulen, Berufsförderungswerke, Altenheime, Kliniken und Wohnanlagen - dazu. Deren geografischer Schwerpunkt liegt in Nordrhein-Westfalen. Diese Einrichtungen sind:
  • Anna-Roles-Haus in Köln
  • Antoniushaus in Hochheim
  • Benediktushof in Reken
  • Berufsförderungswerk in Bad Wildbad
  • Berufsförderungswerk in Hamm
  • Conrad-von-Wendt-Haus in Dahn
  • Eduardus-Krankenhaus in Köln
  • Elisabeth-Klinik in Bigge
  • Haus Golten in Geldern
  • Haus Rheinfrieden in Rhöndorf
  • Heinrich-Haus in Neuwied
  • Josefshaus in Lipperode
  • Josefsheim in Bigge
  • Kardinal-von-Galen-Haus in Dinklage
  • Rehabilitationszentrum in Stadtroda
  • Vinzenz-Heim in Aachen

Dazu kommen fünf eigene Firmen zur Wiedereingliederung von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt in den Bereichen Bürowirtschaft, Zweiradmontage und Metallbearbeitung, Getränkeindustrie, Postagenturen mit Schreibwarenverkauf und Buchbestellservice sowie verschiedene Dienstleistungen.

Eine enge Zusammenarbeit wird mit dem Deutschen Caritasverband, mit der European Platform for Rehabilitation (EPR) und dem Brüsseler Kreis, einem Zusammenschluss elf großer deutscher evangelischer und katholischer Sozialunternehmen, betrieben.

Der Priester Heinrich Sommer gründete die Josefs-Gesellschaft 1904 in Bigge im Suaerland um verkrüppelten Personen Heilung, Pflege und gewerbliche Ausbildungen zukommen zu lassen. Bereits 1926 zog die Zentrale nach Köln.

1972 folgte das erste Berufsförderungswerk zur beruflichen Rehabilitation körperbehinderter Erwachsener. Die erste Integrationsfirma der Josefs-Gesellschaft entstand 1994. Im Zuge einer Umstrukturierung zur Effizienzsteigerung im Jahr 2004 kam es dazu, dass die Einrichtungen der Gesellschaft seither rechtlich selbstständig arbeiten. (sc)

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Sozialeinrichtungen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Katholische Kirche)

Helios Klinikum Duisburg in 47166 Duisburg () Helios Marien Klinik in 47053 Duisburg () Christliche Akademie in 06114 Halle (Saale) () KU Eichstätt in 85072 Eichstätt () Allgäu TV in 87437 Kempten () Adelholzener Alpenquellen in 83313 Siegsdorf () Bischofshof in 93049 Regensburg () Rotstern in 99097 Erfurt () Liga Bank in 93055 Regensburg () Caritas Werkstätten Köln in 50827 Köln () Sozialwerk St. Georg Werkstätten in 45881 Gelsenkirchen () Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein in 47443 Moers () Schlosswerkstätten Paderborn in 33098 Paderborn () Schwabenverlag in 73760 Ostfildern () St. Adolf-Stift in 21465 Reinbek () Pax-Bank in 50670 Köln () DKM Darlehnskasse Münster in 48143 Münster () Bank im Bistum Essen in 45127 Essen () Bank für Kirche und Caritas in 33098 Paderborn () Klinikum St. Antonius Waldbreitbach in 56588 Waldbreitbach () Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand in 21107 Hamburg () Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in 22149 Hamburg () St. Marien-Krankenhaus in 01109 Dresden () Krankenhaus St. Joseph-Stift in 01307 Dresden () Kolpingwerk in 50667 Köln () St. Joseph Krankenhaus in 12101 Berlin () Krankenhaus Halle Saale in 06110 Halle (Saale) () St. Elisabeth-Krankenhaus Lahnstein in 56112 Lahnstein () Klinik St. Marienstift in 39110 Magdeburg () Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin in 23701 Eutin () St. Elisabeth Krankenhaus Leipzig in 04277 Leipzig () Caritas-Krankenhaus St. Josef in 93053 Regensburg () Franziskus-Krankenhaus Berlin in 10787 Berlin () St. Marien-Krankenhaus Berlin in 12249 Berlin () Pius Hospital Oldenburg in 26121 Oldenburg (Oldenburg) () Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf in 26871 Papenburg () Franziskus Hospital in 33615 Bielefeld () St. Ansgar-Krankenhaus in 37671 Höxter () Sankt Elisabeth Hospital in 33332 Gütersloh () Haus Reifenstein in 37355 Kleinbartloff () Augusta-Krankenhaus in 40472 Düsseldorf () St. Marien-Krankenhaus Ratingen in 40878 Ratingen () St. Augustinus-Kliniken Hauptverwaltung in 41460 Neuss () St.-Johannes Hospital Dortmund in 44137 Dortmund () St. Rochus-Hospital in 44575 Castrop-Rauxel () Katholisches Klinikum Lünen/Werne in 44534 Lünen () Marien Hospital Herne in 44625 Herne () St. Anna Hospital in 44649 Herne () Elisabeth Krankenhaus Essen in 45138 Essen () St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh in 45257 Essen ()

Adresse

Josefs-Gesellschaft GmbH

Custodisstr. 19-21
50679 Köln

Kreis: Köln
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0221-88998-0
Fax: 0221-88998-60
Web: jg-gruppe.de

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Theodor Michael Lucas
Andreas Rieß

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Katholische Kirche
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 6.000 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 22
Gegründet: 1904

Handelsregister:
Amtsgericht Arnsberg HRB 6609

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 10.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE813947049