Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kasseler Bank Volksbanken & Raiffeisenbanken aus Kassel

Genossen

Eigentümer

1864

Gründung

462

Mitarbeiter

Die Kasseler Bank ist ein genossenschaftlich organisiertes Geldinstitut, das in seiner auch überregionalen Tätigkeit einen deutlichen regionalen Schwerpunkt setzt.

Mit dem Verwaltungssitz in Kassel liegt dieser eben dort sowie in der umliegenden Region in den ehemaligen Kreisen Wolfhagen, Waldeck und Hofgeismar.

Die breite Palette an Finanzangeboten ist darauf ausgerichtet alles aus einer Hand offerieren zu können. Das reicht von Krediten über Baufinanzierungen und Versicherungen bis zu Wertpapieren und Schuldverschreibungen. Obwohl die Kasseler Bank ein Finanzdienstleister mit umfassendem Angebot ist, legt das Unternehmen auf eine starke regionale Verankerung Wert. Es sieht sich vor allem als Finanzpartner örtlicher mittelständischer Firmen und Betriebe an. Aber auch auf die Betreuung privater Kunden wird großes Augenmerk gelegt.

So sind die Geschäftsfelder auch in folgende Schwerpunkte unterteilt:
  • Firmenkunden
  • Privatkunden
  • Junge Kunden

Grundlage des Geldinstituts ist, wie bei allen Volks- und Raiffeisenbanken das genossenschaftliche Prinzip, das neben der Gewinnmaximierung auch das Prinzip der gegenseitigen Förderung der Mitglieder und das Agieren im Verbund in den Vordergrund seines Handelns stellt.

In Deutschland sind insgesamt rund sechzehn Millionen Kunden zugleich Teilhaber ihrer Bank. Dieses Prinzip geht auf Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch zurück, auf deren Betreiben hin Mitte des neunzehnten Jahrhunderts die ersten Genossenschaften gegründet und der Begriff der Volksbank geprägt wurde.

Mit dem großen Finanzverbund im Rücken, kann außer der regionalen Orientierung auch die überregionale Ausrichtung gut umgesetzt werden. Vor allem auch dadurch, dass ein Zugriff auf die Ressourcen und Leistungen einer bundesweit flächendeckend agierenden Organisation jederzeit möglich ist.

Die regionale Verbundenheit sowie der gemeinnützige Gedanke äußern sich auch im sozialen Engagement der Bank. Sie setzt sich für eine Reihe von gesellschaftlich-sozial oder kulturell tätigen Institutionen, Projekten und Veranstaltungen ein und unterstützt diese finanziell.

Die heutige Kasseler Bank ist im Jahre 1997 aus der Fusion der Volksbank Kassel und der Raiffeisenbank Kurhessen hervorgegangen. Im Jahre 2001 schloss sich die Raiffeisenbank Hofgeismar an. (sc)

Chronik

Adresse

Kasseler Bank eG
Volksbank Raiffeisenbank
Rudolf-Schwander-Str. 1
34117 Kassel

Telefon: 0561-7893-0
Fax: 0561-7893-1326
Web: www.kasselerbank.de

Martin Schmitt ()
Volker Stern ()
Wolfgang Osse ()

Ehemalige:
Martin Schmitt ()
Volker Stern ()
Wolfgang Osse ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 462 in Deutschland
:
Filialen: 27
Gegründet: 1864

Handelsregister:

Genossenschaftsregister: Kassel GnR 313
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE113059093
Kreis: Kassel (Stadt)
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
VR Kassel (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kasseler Bank eG
Volksbank Raiffeisenbank

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro