Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Riemser Arzneimittelwerk Pharmaindustrie aus Greifswald

Investor

Eigentümer

1910

Gründung

660

Mitarbeiter

Das Riemser Arzneimittelwerk ist eines der größten Pharmaunternehmen in Ostdeutschland.

Neben dem eigenen Institut auf der Insel Riems vor Greifswald unterhält die Riemser Arzneimittelwerk weitere Tochtergesellschaften in Deutschland:
  • Leipziger Arzneimittelwerk
Das Werk ist spezialisiert auf die Herstellung und Verpackung von flüssigen und halbfesten Arzneiformen (Salben, Cremes, Pasten, Gele, Emulsionen, Liquida) sowie auf die Verpackung von festen Arzneiformen (Tabletten einschl. Filmtabletten, Dragees, Kapseln). In dem im Jahre 2000 übernommenen Werk werden sowohl eigene als auch Fremdprodukte hergestellt.
  • Rösch Medizintechnik
Der Bereich Medizintechnik in Berlin hat sich auf die komplette Betreuung und Ausstattung von Praxen im HNO- und Pädiatriebereich spezialisiert. Das Unternehmen ist auch ein eingetragener Wartungsdienst für Audiometer und andere Medizinprodukte.
  • Dr. Herbrand
Dieser Geschäftsbereich stellt in erster Linie Wirkstoffe und Arzneimittel zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen (speziell Hyperthyreose) her.
  • Sanavita Pharmaceuticals
Diese Tochtergesellschaft exportiert Arzneimittel nach Osteuropa, Zentralasien und Afrika. Gesellschafter sind die Riemser Arzneimittel AG mit 51 Prozent und Michael Ostermann mit 49 Prozent.
  • Riemser Speciality Production
Die ehemalige Rentschler Pharma GmbH in Laupheim fertigt in erster Linie Pellets und flüssigbefüllte Hartkapseln für Pharmakonzerne. bgerundet wird das Angebotsspektrum mit anderen festen Arzneiformen wie Tabletten oder Filmtabletten.

Das Riemser Arzneimittelwerk wurde 1910 von Friedrich Loeffler gegründet. Im Sommer 2012 verkauften die Familie Braun ihre Mehrheitsanteile sowie eine Reihe von Minderheitsgesellschaftern ihre Anteile an Axa Private Equity. (sd)

Chronik

1910 Unternehmensgründung
1992 Ausgliederung aus dem Friedrich-Loeffler-Institut
2000 Übernahme des Leipziger Arzneimittelwerks von Wyeth
2006 Übernahme der Fatol Arzneimittel GmbH
2008 TVM Capital steigt bei Riemser Arzneimittel ein
2008 Übernahme Rentschler Pharma in Laupheim
2013 Übernahme durch Ardian

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Ardian Investment/AXA)

News zu Riemser Arzneimittelwerk Pharmaindustrie aus Greifswald

Adresse

RIEMSER Pharma GmbH

An der Wiek 7
17493 Greifswald

Telefon: 038351-76-0
Fax: 038351-76-48
Web: www.riemser.com

Konstantin von Alvensleben (59)
Dr. Uwe Salzer (58) - vorher Cabb

Ehemalige:
Dr. Kai Deusch () - bis 09.06.2015
Dr. Gordon Guth ()
Dr. Michael Mehler ()
Norbert Braun ()
Betriebsstätte Leipzig, 04328 Leipzig
 0341-2582-0

Rösch Medizintechnik, 12349 Berlin
 030-667915-0

Riemser Speciality Production, 88741 Laupheim
 07392-701-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 660 in Deutschland
Umsatzklasse: 250 - 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1910

Handelsregister:
Amtsgericht Stralsund HRB 8507

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE114196610
Kreis: Vorpommern-Greifswald
Region:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Gesellschafter:
Ardian Investment/AXA (fr)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
RIEMSER Pharma GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro