Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Siempelkamp
Anlagenbauer aus Krefeld
Download Unternehmensprofil

> 3155 Mitarbeiter

> Umsatz: 798 Mio. Euro (2012)

> 1883 Gründung

> Familien Eigentümer

G. Siempelkamp GmbH & Co.KG

Siempelkampstr. 75

47803 Krefeld

Kreis: Krefeld

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02151-92-30

Fax: 02151-92-5604

Web: www.siempelkamp.com

Gesellschafter

Siempelkamp Nf. Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Krefeld HRA 301
Amtsgericht Krefeld HRB 909
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 200.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE120139251

Kontakte

Geschäftsführer
Elisabeth Bienbeck-Ketelhohn
Dr. Martin Stark
Die Gruppe Siempelkamp ist ein Anlagenbauer.

Schwerpunkte des nordrhein-westfälischen Unternehmens mit Sitz in Krefeld sind zum einen der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Gusstechnik. Als dritte Sequenz gehört die Nukleartechnik zum Aufgabengebiet.

Im Bereich Maschinen- und Anlagenbau stehen Systeme für Pressen im Fokus. Darüber hinaus werden Anlagen entwickelt für die Holzwerkstoffindustrie und die Gummiindustrie. Auch die Metallumformung ist Bestandteil des Portfolios.

Die Sequenz Gusstechnik erstreckt sich auf Strukturteile für Windkraftanlagen sowie Turbinengehäuse. Für die Rohstoffgewinnung werden Mühlenböden und Mahlteller produziert sowie Behälter zum Einsatz in der Nuklearindustrie. Im Maßnahmenkatalog enthalten sind weiterhin Motorblöcke für Schiffsdiesel und Bauteile für den Einsatz von Kunststoffspritzgießmaschinen.

Im Segment Nukleartechnik umfasst die Leistungsbandbreite sowohl das Engineering als auch die kernphysikalischen Entwicklungen. Realisiert werden ferner die Ausrüstung von Kraftwerkneubauten inklusive der Nachrüstung sowie die Stilllegung oder der Rückbau.

Das Unternehmen ist seit 2003 der Weltmarktführer im Segment Pressen für Werkstoffe aus Holz. Auch werden die weltgrößten Pressen gebaut für die Umformung von Metall.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1883 durch Gerhard Siempelkamp. Ab 1950 wurden Pressenstraßen hergestellt sowie Metallumformpressen. 1964 entstand für das Nuklearschiff Otto Hahn die Primärabschirmung und die Produktion für das eingetragene Markenzeichen CASTOR begann. Von 1984 an wurden Pressen für die Holzwerkstoffindustrie vertrieben. 1997 entstand der Bereich Nukleartechnik. 2012 wurde eine Großkarusselldrehmaschine für Gusskomponenten entwickelt. (fi)


Suche Jobs von Siempelkamp
Anlagenbauer aus Krefeld

Chronik

1883 Gegründet durch Gerhard Siempelkamp

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Anlagenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.231.167.166 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog