Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

1. FC Nürnberg Fußballvereine aus Nürnberg

Verein/VVaG

Eigentümer

1900

Gründung

50-99

Mitarbeiter

Der 1. FC Nürnberg ist ein Sportverein, dessen Fußballabteilung zu den erfolgreichsten in Deutschland gehört. Er wird oft verkürzt nur als Der Club bezeichnet.

Bis 1995 war der 1. FC Nürnberg als ein Sportverein organisiert. Seitdem ist die Herren-Fußballabteilung ein eigenständiger Verein unter dem alten Namen, der dem 1. FCN Dachverein angehört. Ebenso wurden auch die anderen Sparten offiziell zu selbstständigen, im Dachverein organisierten Vereinen. Allerdings bekamen alle neue Namen und firmieren seither zum Beispiel als Box-Club 1. FC Nürnberg oder als 1. FC Nürnberg Handball.

Außer der Herrenfußballmannschaft sind auch die Handballfrauen mit zwölf Meistertiteln, zwei Pokalsiegen und einem Europapokalsieg sehr erfolgreich. Die erste Fußballmannschaft pendelt in den letzten Jahren beständig zwischen der ersten und der zweiten Liga. Allerdings konnte 2007 der DFB-Pokal gewonnen und damit nach einer Durststrecke von knapp vierzig Jahren wieder ein Titel errungen werden.

Alle Heimspiele werden im Stadion Nürnberg ausgetragen. So heißt die städtische Arena, das vormalige Frankenstadion, dann easyCredit-Stadion, seit Sommer 2012 übergangsweise. Es fasst 47.500 Zuschauer. Im Zuge der Weltmeisterschaft 2006 wurde es modernisiert, ist aber nach wie vor kein reines Fußballstadion, da es über eine Tartanbahn verfügt. Trikotsponsor der Nürnberger ist seit Sommer 2012 der deutsch-österreichische Textildiscounter NKD, der einen Vertrag bis 2016 besitzt und dafür jährlich drei Millionen Euro zahlt.

Der Club hat auf der einen Seite große Erfolge vorzuweisen. Dazu zählen neun deutsche Meisterschaften und vier Pokalsiege. Außerdem gehörte der Verein 1963 zu den sechzehn Gründungsmitgliedern der Ersten Bundesliga. Auf der anderen Seite stehen sieben Erstligaabstiege, die bislang Negativrekord im deutschen Profifußball bedeuten. Zeitweise war der Club sogar ins Amateurlager abgerutscht.

Gegründet wurde der 1. FC Nürnberg von 18 Gymnasiasten im Mai 1900 zunächst als Rugby-Verein. Ein Jahr später beschloss man jedoch Fußball nach den englischen Regeln zu spielen. Besonders in den 1920er Jahren gelang dies sehr erfolgreich, wovon fünf Meisterschaften in dieser Zeit zeugen. Bis 1987 war der Club deutscher Rekordmeister. (sc)

Chronik

1900 Gegründet von 18 Gymnasiasten als Rugby-Verein
1901 Umwandlung in einen Fußball-Verein
1905 Gründungsmitglied der Bezirksliga Nordbayern
1963 Gründungsmitglied der 1. Bundesliga
1969 Abstieg aus der 1. Bundesliga
1978 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga
1979 Abstieg aus der 1. Bundesliga
1980 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga
1984 Abstieg aus der 1. Bundesliga
1985 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga
1994 Abstieg aus der 1. Bundesliga
1996 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga
2003 Abstieg aus der 1. Bundesliga
2004 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga
2008 Abstieg aus der 1. Bundesliga
2009 Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga

Adresse

1. FC Nürnberg
Verein für Leibesübungen e.V.
Valznerweiherstr. 200
90480 Nürnberg

Telefon: 0911-94079-100
Fax: 0911-94079-510
Web: www.fcn.de

Michael Meeske ()
Andreas Bornemann ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 50 - 99
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1900

Handelsregister:
Amtsgericht Nürnberg VR 350

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE133550308
Kreis: Nürnberg
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
FC Nürnberg (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
1. FC Nürnberg
Verein für Leibesübungen e.V.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro