Adga
Werkzeughersteller aus Mainhardt

> 111 in Deutschland Mitarbeiter

> Umsatzklasse 10 - 50 Mio. Euro

> Gegründet 1940

> Eigentümer

Gampper Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:
wer-zu-wem-Ranking
Platz 26.621 von 140.000

ADGA - Adolf Gampper GmbH

Heilbronner Str. 60
74535 Mainhardt

Kreis: Schwäbisch Hall
Bundesland: Baden-Württemberg
Telefon: 07903-150-0
Web: adga.de

Amtsgericht Stuttgart HRB 570274
Genossenschaftsregister:
Rechtsform:
UIN: DE146782836

Adga ist eine Firma, die ihr Hauptaugenmerk auf die Herstellung von Maßstäben richtet. Das Unternehmen hat sich ausschließlich auf die Holzgliedermaßstäbe spezialisiert.

Das Produktportfolio umfasst unter anderem zwei Meter lange Holzgliedermaßstäbe. Dabei bietet das Unternehmen Gelenke mit innenliegenden gehärteten Stahlfedern oder auch Gelenke mit vermessingten Federbeschlägen. Teil der Produktpalette sind zudem Holzgliedermaßstäbe mit Gelenken mit patentierter Agda-Rastnockentechnik.

Neben einer Länge von einem Meter bietet das Unternehmen auch Maßstäbe, die eine Länge von drei Metern vorweisen. Außerdem besteht das Sortiment aus Kunststoff-Gliedermaßstäben, Teleskop-Maßstäben, Rührstäben und Bleistiften.

Adga wählt für seine Produkte astfreie Buchen- und Hainbuchenstämme, die auf den eigenen Anlagen gesägt und getrocknet werden. Darüber hinaus legt das Unternehmen Wert auf umweltfreundliche wetter- und kratzfeste Lacke. Sie wurden in mehr als tausend Versuchen speziell für die Tauchanlagen entwickelt. Alle Adga-Maßstäbe sind durchgenietet, sodass sich der Federbeschlag im Maßstabglied nicht verschieben oder vom Maßstabglied gelöst werden kann.

Sonderaustattungen weisen je nach Wunsch unter anderem eine Dezimeter-Felder, eine Zollteilung, eine Fliesenteilung und eine Umfangteilung auf. Historische Maßstäbe und Kunstmaßstäbe runden das Portfolio ab.

Das Unternehmen kann auf eine mehr als 80-jährige Geschichte zurückschauen. In den 1920er Jahren gründete Adolf Gampper das Unternehmen. In der mechanischen Werkstätte stand zunächst die Herstellung von Getriebeteilen, Zahnrädern und Schaltkappen im Fokus.

In den Nachkriegsjahren begann das Unternehmen damit, die ersten Holzgliedermaßstäbe zu produzieren. Adolf Campper baute selbst eigene Holzbearbeitungs-, Niet- und Stanzmaschinen. So war er in der Lage, die Produktionsstückzahlen erheblich zu steigern.

1954 zog das Unternehmen in eine neue Produktionshalle in Mainhardt. Man konnte auf diese Weise Spezial-Fertigungsmaschinen stetig weiterentwickeln. Ein Meilenstein für die Firma war die Erfindung eines Maßstabgelenks. Diesen neuartigen Maßstab ließ sich das Unternehmen patentieren.

Beheimatet ist das Unternehmen im baden-württembergischen Mainhardt. Die Stadt befindet sich im Landkreis Schwäbisch Hall. (tl)






Geschäftsführer
Gerald Gampper
Rainer Gampper
Michael Weingart
Brigitte Weingart


Eintrag ändern  |   Kostenloses Firmenprofil als PDF  |   Mehr Adressen von Werkzeughersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.239.91.5 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog