Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AMD Halbleiterindustrie aus Aschheim

Konzern

Eigentümer

1969

Gründung

102

Mitarbeiter

AMD fertigt Mikroprozessoren, Flash-Speicher und Integrierte Schaltkreise.

AMD Fab 30 gilt weltweit als eines der führenden Halbleiterwerke zur Herstellung von Mikroprozessoren auf 200 mm Wafern.

AMD Fab 36 wird seit dem 1. Dezember 2004 ausgerüstet und hat 2005 die Testproduktion aufgenommen. Ab dem 1. Halbjahr 2006 soll AMD Fab 36 künftige Generationen von AMD Mikroprozessoren an den Weltmarkt ausliefern. Bald darauf wurden jedoch die Fertigungsstätten in Dresden: Fab36 und Fab30/38 als Globalfoundries ausgegründet.

In Deutschland ist AMD einer der größten internationalen Investoren des vergangenen Jahrzehnts. Bis 2007 sollen mehr als 4,9 Milliarden US-Dollar investiert werden.

Auslandsaktivitäten: Die AMD Zentrale ist in Sunnyvale, Kalifornien. Fertigung in Sunnyvale/Kalifornien, Austin/Texas. AMD und sein Joint-Venture-Partner Fujitsu Limited betreiben zwei Produktionsstätten für Flash-Speicher in Aizu-Wakamatsu, Japan.

Das Unternehmen wurde 1969 gegründet. ()

Chronik

Adresse

Advanced Micro Devices GmbH

Einsteinring 22-24
85609 Aschheim

Telefon: 089-450530
Fax: 089-406490
Web: www.amd.com

Paul Darren Grasby (47)

Ehemalige:
Dr. Hans-R. Deppe ()
Thomas M. McCoy ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 102 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1969

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 43632

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 55.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
AMD (us)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Advancec Micro Devices
WKN: 863186 (AMD)
ISIN: US0079031078

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Advanced Micro Devices GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro