Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Andreaswerk Behindertenwerkstätten aus Vechta

Verein/VVaG

Eigentümer

1969

Gründung

970

Mitarbeiter

Das Andreaswerk ist Trägerverein von Behindertenwerkstätten im Raum Vechta und Lohne. In mehreren Betriebsstätten arbeiten etwa 590 Menschen mit Behinderung. Weitere 380 hauptamtliche Mitarbeiter sind beim Andreaswerk in der Anleitung, Betreuung oder Verwaltung tätig.

Die Andreaswerkstätten bieten einen ausgewogenen Mix an Lohn-, Dienstleistungs- und Eigenproduktionsangeboten. Die Dienstleistungen des Andreaswerkes teilen sich in folgende Bereiche auf:
  • Buchbinderei und Bilderrahmung
  • Offsetdruck und Mailing
  • Gartenpflege und Floristik
  • Kfz-Reparatur und Wartung
  • Kunststoffrecycling
  • Wäscherei und Heißmangel
  • Großküche
  • Catering

Eigenprodukte sind nicht nur die vielfältigen Holzspielzeuge, sondern auch die in der Metallwerkstatt hergestellten Schwenkgrills oder Fahrradständer. Diese werden im eigenen Werkstattladen mit integriertem Café, der Manufaktur in Vechta verkauft.

Das Andreaswerk wurde 1969 gegründet und ist seitdem als freigemeinnütziger Träger dem Deutschen Caritasverband angeschlossen. 1974 wurde die erste Werkstatt in Vechta eröffnet. 1997 startete die Werkstatt in Lohne. (aw)

Chronik

Adresse

Andreaswerk e.V.

Landwehrstr. 7
49377 Vechta

Telefon: 04441-960-0
Fax: 04441-960-222
Web: www.andreaswerk.de

Matthias Warnking ()

Ehemalige:
Otto Rauert ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 970 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1969

Handelsregister:
Amtsgericht Oldenburg (Oldenburg) VR 110068

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE117768428
Kreis: Vechta
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Verein Andreaswerk (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Andreaswerk e.V.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro