Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Askubal
Komponentenhersteller aus Korntal-Münchingen
Download Unternehmensprofil

> 100 Mitarbeiter

> Umsatz: 23 Mio. Euro (2017)

> 1930 Gründung

> Familien Eigentümer

ASK-Kugellagerfabrik Artur Seyfert GmbH

Weilimdorfer Str. 32-36

70825 Korntal-Münchingen

Kreis: Ludwigsburg

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 0711-83008-0

Fax: 0711-83008-500

Web: www.askubal.de

Gesellschafter

Liebe Korntal Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 200634
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811168667

Kontakte

Geschäftsführer
Ellen Liebe
Stefan Liebe
Askubal ist ein traditionsreiches Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung von Gelenklager- und Wälzlagertechnik spezialisiert hat. Der Mittelständler produziert und vertreibt weltweit mehr als 6.000 verschiedene Serien- und Sonderteile nach Kundenwunsch.

Im Produktportfolio hat die Firma Gelenkköpfe und Gelenklager, Gehäuseeinheiten, Kurven- und Stützrollen, Stahlkugeln sowie Gabelköpfe und Bolzen. Das in vierter Generation eigentümergeführte Unternehmen bietet seinen Kunden ebenso Welle-Nabe-Verbindungen und Kugelbuchsen.

Zum Kundenkreis zählen Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Landtechnik, Lebensmittelindustrie, Chemie- und Pharmaindustrie, Automatisierung und Medizintechnik. Zudem setzen Firmen, die in der Bahnindustrie, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Schifffahrt angesiedelt sind, auf die Leistungen von Askubal. Weitere Kunden sind in der Pneumatikindustrie, in der Fördertechnik sowie im Anlagenbau verortet.

Der Ursprung des Unternehmens liegt im Jahr 1930, als Artur Seyfert den frisch gegründeten Betrieb in Stuttgart ins Handelsregister eintragen ließ. Das Unternehmen mit dem Namen Bickelhaupt konzentrierte sich von Beginn an auf die Herstellung von Sonderkugellagern und Motorenteilen.

Highlight im Jahr 1934 war die Erfindung einer neuen Wälzlager-Technik. Insbesondere in der Industrie sorgte das Unternehmen damit für Furore. Im Jahr 1951 gründete der Unternehmer Dr. Roland Seyfert zusammen mit seinem Vater, den Kugellager-Großhandel Artur Seyfert KG. Kennzeichnend für das Jahr 1958 war am Standort Stuttgart der Startschuss für die Produktion von Wälzlagern und Spezialteilen für den Maschinenbau.

Zusätzlich zur Herstellung von Wälzlagern setzte das Unternehmen im Jahr 1966 seinen Schwerpunkt auf die Entwicklung und Fertigung neuartiger Gelenkköpfe und Gelenklager mit einstellbarem Lagerspiel. Sechs Jahre später wurde das Unternehmen zum Exklusivhändler für ASAHI-Gehäuseeinheiten.

Im Jahr 1986 entwickelte sich Askubal zum Exklusivhändler für McGill Kurven- und Stützrollen. Das Jahr 2014 stand ganz im Zeichen der Entwicklung einer neuen Gleitfolientechnologie, die sich insbesondere für wartungsfreie Gelenklager und Gelenkköpfe für die ASK-Motorsport-Serie eignet.

Der Stammsitz des Spezialisten für Wälz- und Gleitlagertechnik befindet sich im baden-württembergischen Korntal-Münchingen. Die Stadt liegt im Landkreis Ludwigsburg, unweit der Landeshauptstadt Stuttgart. (tl)


Suche Jobs von Askubal
Komponentenhersteller aus Korntal-Münchingen

Chronik

1930 Gegründet von Artur Seyfert

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.219.31.204 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog