Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Mineralquellen Bad Liebenwerda Getränkeindustrie aus Bad Liebenwerda

Privat

Eigentümer

1990

Gründung

210

Mitarbeiter

Die Mineralquellen Bad Liebenwerda sind ein Mineralbrunnen.

Die Tochtergesellschaft Spreequell Mineralbrunnen ist eine Vertriebsgesellschaft. Das Unternehmen wurde 1969 gegründet und gehörte später zur Brau und Brunnen Gruppe. 2005 wurde Spreequell Mineralbrunnen durch Rhönsprudel übernommen.

Die Mineralquellen Bad Liebenwerda wurden 1990 von Rhönsprudel übernommen. Joint Venture zwischen Familie Schindel (Rhönsprudel) und Horst Kuhl. ()

Chronik

1969 Gründung Spreequell Mineralbrunnen
1990 Übernahme durch Rhönsprudel
1990 Spreequell wird durch Brau und Brunnen übernommen
2005 Übernahme durch Hassia
2006 Rhönsprudel übernimmt Spreequell

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Rhoensprudel Schindel Familie)

Adresse

Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH

Am Brunnenpark 1-4
04924 Bad Liebenwerda

Telefon: 035341-98-0
Fax: 035341-10437
Web: www.mineralquellen.de

Christian Schindel (32)

Ehemalige:
Dr. Manfred Ziegler () - bis 15.01.2016
Mario Kuhl () - bis 08.10.2014
Egon Schindel ()
Horst Kuhl ()
Spreequell Mineralbrunnen GmbH, 12435 Berlin
 030-20687125

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 210 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1990

Handelsregister:
Amtsgericht Cottbus HRB 306

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 770.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE138940702
Kreis: Elbe-Elster
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
1. Rhoensprudel Schindel Familie (de)
2. Horst Kuhl (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro