Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

tmc Content Group (Beate Uhse TV)
aus Berlin
Download Unternehmensprofil

> 12 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro

> 1935 Gründung

> Sonstige Eigentümer

tmc Content Group GmbH

Tempelhofer Ufer 23/24

10963 Berlin

Kreis:

Region:

Bundesland: Berlin

Telefon: 030-726110-0

Web: www.beate-uhse.tv

Gesellschafter

Orthmann AG-Consipio
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert: tmc Content Group AG
WKN: 121527 (ERO1)
ISIN: CH0016458363

Handelsregister

Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 83010
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Andreas Fischer
Die Tmc Content Group betreibt eine Reihe von Erotikfilmsendern und vermarktet Erotikfilmrechte in sämtlichen Medien.

Zusammen mit der Firma Beate Uhse unterhält das Unternehmen den Softerotikkanal Beate Uhse TV, der im deutschen Pay-TV über Sky zu empfangen ist. Die dort gezeigten Formate umfassen neben internationalen Erotikfilmen und -serien auch Eigenproduktionen in softer Fassung sowie informativ spielerische Ratgebersendungen.

Daneben gehört auch der Telemediendienst Blue Movie mit drei Kanälen sowie der Erweiterung Blue Movie Gay zum Unternehmen. Die Vollerotik-Filme sind auf Abruf im Pay-per-View Modus für die Sky Kunden in Deutschland und Österreich erhältlich, die dafür aber keine Grundgebühr zahlen müssen.

RedXclub ist ein weiterer Telemediendienst mit zwei Vollerotikkanälen, die als Pay-per-View Angebot für erwachsene Nutzer über das Netz von Kabel Deutschland zu beziehen sind.

Für die Vermarktung und natürlich auch für die eigenen Sender unterhält das Unternehmen einen der umfassendsten Erotikfilm-Bestände im europäischen Raum. Zum Erwerb der Film- und Lizenzrechte werden im Regelfall so genannte First Look-Vereinbarungen mit den Produzenten genutzt, die zumeist in den USA oder Europa sitzen. Zusätzlich werden aber auch Lizenzen durch die Übernahme von bestehenden Filmbeständen erworben.

Dabei werden immer die kompletten Rechte entweder für Europa oder für die gesamte Welt gekauft. Das beinhaltet den Rechtebesitz für 99 Jahre an allen alle Distributionsformen, also Video und DVD, Pay- und Free-TV sowie on Demand.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der 1935 in Lausanne gegründeten Office Cinematographique, die zunächst auf den Kinofilmverleih ausgerichtet war. In den Achtzigern wurde zunehmend der Verkauf von Video- und TV-Rechten im Erotikfilmbereich zum Schwerpunkt des nun Imperial Films heißenden Unternehmens. Es lieferte vor allem Erotikfilme an das Bezahlfernsehen in Deutschland und der Schweiz.

1999 ging die Firma nach Baar im Schweizer Kanton Zug und nannte sich fortan Erotic Media beziehungsweise Tmc Content. 2002 folgte der Einstieg bei Beate Uhse TV, ein Jahr später ging es an die Börse. Blue Movie wurde 2005 von Premiere gekauft und 2006 um Blue Movie Gay erweitert. (sc)


Suche Jobs von tmc Content Group (Beate Uhse TV)
aus Berlin

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Fernsehsender

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.4.24 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog