Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

BenQ Computerhersteller aus Oberhausen

Konzern

Eigentümer

1984

Gründung

41

Mitarbeiter

BenQ ist ein Hersteller von Computerzubehör. Das Sortiment umfasst LC-Displays, Röhrenmonitore, Scanner, Projektoren, Notebooks, CD-ROM- und DVD-Laufwerke, CD-RW-Brenner und DVD+RW-Brenner, Speichermedien, bildverarbeitende Systeme, Tastaturen, Mäuse, Plasmabildschirme und Digitalkameras sowie Lösungen für mobile Kommunikation und Breitbandtechnologie.

BenQ ist eine Abkürzung für "Bringing ENjoyment and Quality to Life". Entstanden durch Ausgliederung aus dem Acer-Konzern.

BenQ ist losgelöst von dem Mobilfunkbereich BenQ Mobile. Allerdings hat die Insolvenz dieses Bereiches die Marke BenQ in Mitleidenschaft gezogen.

Die Fertigung erfolgt in Malaysia, Mexiko, China und Taiwan.

Das Unternehmen wurde 2001 gegründet. ()

Chronik

1984 Gegründet als Tochtergesellschaft von Acer
2000 Eröffnung der deutschen Niederlassung
2005 Übernahme der Mobiltelefon-Sparte von Siemens
2006 Insolvenz
2006 Produktionseinstellung bei der Handy-Sparte (ex Siemens)

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Acer)

Adresse

BenQ Deutschland GmbH

Essener Str. 5
46047 Oberhausen

Telefon: 0208-40942-0
Fax: 0208-40942-99
Web: www.benq.de

Oliver Barz (48)
Chia Hao Hsu (42)
Pao Hsin Wang (42)

Ehemalige:
Duen Horng Lee () - bis 16.06.2015
Michael Grote ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 41 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1984

Handelsregister:
Amtsgericht Duisburg HRB 22174

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 600.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE813020365
Kreis: Oberhausen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Acer (tw)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Acer Inc.
WKN: 552863 (AC5G)
ISIN: US0044342055

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
BenQ Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro