Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Bürgerhospital Kliniken aus Frankfurt am Main

Verein/VVaG

Eigentümer

1779

Gründung

500-999

Mitarbeiter

Das Bürgerhospital Frankfurt ist ein Krankenhaus der Regel- und Notfallversorgung. Darüber hinaus dient es als akademisches Lehrkrankenhaus der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe-Universität.

Es verfügt über etwa 300 Betten und deckt ein breites Spektrum diagnostischer und therapeutischer Leistungen ab. Dafür unterhält es elf Hauptabteilungen mit neun Fachkliniken und Zentren, die wiederum in mehrere Schwerpunktbereiche unterteilt sind.

Zu den wichtigsten spezialisierten Abteilungen gehören eine neonatologische Kinder-Intensivstation, eine Kinderchirurgie und eine Schilddrüsenchirurgie sowie eine der deutschlandweit geburtenstärksten Frauenkliniken. Außerdem verfügt das Bürgerhospital über eine Heroinambulanz, von denen es in der Bundesrepublik nur wenige gibt.

Die Pflegeaufgaben werden von den Diakonieschwestern des Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf wahrgenommen. Dieser ist Träger der größten deutschen Evangelischen Schwesternschaft und arbeitet bundesweit mit einer ganzen Reihe von Vertragspartnern zusammen. Zudem ist auch die Notdienstgemeinschaft der Frankfurter Ärztinnen und Ärzte auf dem Gelände des Hospitals angesiedelt.

Zur Gewährleistung einer maximalen Versorgung der Patienten verfügt das Krankenhaus über eine Reihe von zentralen Betrieben und Diensten. Dazu gehören neben allgemeinen Einrichtungen wie einem Kiosk und einer Cafeteria auch ein Sozialdienst und eine Seelsorge. Auch Gottesdienste werden regelmäßig abgehalten.

Seit 2009 ist das Bürgerhospital mit dem Clementine-Kinderhospital fusioniert, das ebenfalls in Frankfurt ansässig ist. Damit stehen nun zwei Standorte zur Verfügung, wodurch insbesondere bei der Behandlung von Früh- und Neugeborenen sowie bei der Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen Synergien entstanden sind. Träger ist der freigemeinnützige eingetragene Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser.

Das Bürgerhospital kann auf eine lange Geschichte in Frankfurt zurückblicken. Es wurde auf Grund des Engagements des Arztes Johann Christian Senckenberg im Jahre 1779 eröffnet. Als erstes Krankenhaus der Stadt stand es für die Behandlung der eigenen Bürger offen. (sc)

Chronik

Adresse

Bürgerhospital und Clementine
Kinderhospital gemeinnützige GmbH
Nibelungenallee 37-41
60318 Frankfurt am Main

Telefon: 069-1500-0
Fax: 069-1500-205
Web: www.buergerhospital-frankfurt.de

Wolfgang Heyl ()
Marcus Amberger ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 500 - 999
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1779

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 99460

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE264283511
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Bürgerhospital Frankfurt (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Bürgerhospital und Clementine
Kinderhospital gemeinnützige GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro