Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Oberschwabenklinik Kliniken aus Ravensburg

Kommunal

Eigentümer

1996

Gründung

2700

Mitarbeiter

Die Oberschwabenklinik ist ein Verbund von sechs Krankenhäusern, die sich auf fünf Standorte verteilen. Dazu zählt zum einen das Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg. Hier fanden im Jahr 2010 mehr als 500 Betten Platz. Die Klinik ist ein Krankenhaus der Zentralversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm.

Als weitere Einrichtung ist die Klinik Wangen, ein Haus der Regelversorgung mit 200 Betten, Teil des Verbundes. Sie ist das größte Haus der Oberschwabenklinik im Allgäu. Das Krankenhaus Bad Waldsee hatte 2010 mehr als 80 Betten und ist ein Krankenhaus der Grundversorgung im nördlichen Schussental. Im Allgäu wird der stationäre Bedarf im östlichen Teil des Landkreises Ravensburg durch die Häuser Isny und Leutkirch mit zusammen 88 Betten abgedeckt.

Die Krankenhäuser Wangen, Leutkirch und Isny bilden zusammen das Klinikum Westallgäu. An allen fünf Akutkrankenhäusern kann eine Notfallversorgung rund um die Uhr sichergestellt werden. Eine Sonderstellung im Krankenhausverbund der Oberschwabenklinik nimmt das Heilig-Geist-Spital in Ravensburg ein. Die Einrichtung beheimatet als stationären Schwerpunkt die Geriatrische Rehabilitation. 40 Betten finden hier Platz.

Der Gesellschafter der Oberschwabenklinik GmbH sind zu 95 Prozent der Landkreis Ravensburg und mit einem Anteil von 5 Prozent die Stadt Ravensburg. Der Zusammenschluss der Krankenhäuser erfolgte im Jahr 1997. Insgesamt waren im Jahr 2010 etwa 2.700 Menschen im Klinikverbund angestellt. 38.000 Patienten wurden stationär und rund 25.000 Menschen ambulant behandelt. Mit den Patienten aus den Notfallambulanzen kam die Oberschwabenklinik auf 90.000 Patienten pro Jahr.

Die medizinischen Behandlungsschwerpunkte liegen in mehreren Zentren. Dazu zählen das Diabeteszentrum für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, das Herz-Kreislauf-Zentrum, das Neuro- und das Traumazentrum. Auch verfügt die Oberschwabenklinik über einen Onkologischen Schwerpunkt, ein regionales Schmerzzentrum mit Schmerzambulanz, das Brustzentrum Oberschwaben und einen Schlaganfallschwerpunkt.

Die Oberschwabenklinik gehört zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben im Landkreis Ravensburg. Der Sitz des Klinikverbundes befindet sich in der baden-württembergischen Stadt Ravensburg. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Landkreis Ravensburg)

Adresse

Oberschwabenklinik gGmbH

Elisabethenstr. 15
88212 Ravensburg

Telefon: 0751-87-0
Fax: 0751-87-2523
Web: www.oberschwabenklinik.de

Dr. Sebastian Wolf (44)

Ehemalige:
Heilig-Geist-Spital, 88214 Ravensburg
 0751-889-0

Krankenhaus Wangen, 88239 Wangen
 07522-96-0

Krankenhaus Isny, 88316 Isny im Allgäu
 07562-73-0

Krankenhaus Bad Waldsee, 88339 Bad Waldsee
 07524-997-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.700 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 6
Gegründet: 1996

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRB 551792

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 4.600.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE184435819
Kreis: Ravensburg
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Landkreis Ravensburg (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Oberschwabenklinik gGmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro