Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Consul Werkstattausrüstung Werkzeughersteller aus Halver

Privat

Eigentümer

1953

Gründung

100-249

Mitarbeiter

Consul Werkstattausrüstung ist ein Unternehmen, das sich mit Standard- und Sonderhebeanlagen befasst. Die mittelständische Firma ist insbesondere auf die Ausstattung von Kfz-Betrieben und Unternehmen der Automobilindustrie spezialisiert.

Zu den Kunden von Consul Werkstattausrüstung zählen darüber hinaus weltweit angesiedelte Betriebe der Mineralölindustrie sowie der Lebensmittelindustrie - etwa im Bereich der Entsorgung von Speiseölen. Schwerpunktmäßig werden Kunden aus dem gesamten europäischen Raum inklusive Osteuropa beliefert. Asienweit arbeitet Consul Werkstattausrüstung insbesondere mit Ländern, wie China, Malaysia und Indonesien zusammen.

Das Produktportfolio umfasst unter anderem 1-Säulen-Hebebühnen, die insbesondere für Karosseriearbeiten und für die Autoverwertung geeignet sind. Gehoben werden können Kleintraktoren, Rasenmäher, Quads sowie Lastenheber für Reifen und Kleinteile zur Festinstallation. Darüber hinaus bietet die Firma 2-Säulen-Hebebühnen, eine Allround-Pkw-Hebebühne zum Heben von Kraftfahrzeugen mit einem Gesamtgewicht bis 3.000 Kilogramm.

Ferner sind 4-Säulen-Hebebühnen, Kompakt-Scheren-Hebebühnen sowie Scheren-Hebebühnen genauso feste Bestandteile des Portfolios, wie auch speziell für den Einsatz in der Waschhalle konzipierte 1-Stempel-Unterflur-Hebebühnen.

Hinzu kommen 2- und 4-Stempel-Unterflur-Hebebühnen sowie Wohnmobil-Hebebühnen. Diese Spezialhebebühnen zum Anheben von Wohn- und Lastanhängern sind für ein Gesamtgewicht von bis 6.000 Kilogramm ausgerichtet. Komplettiert wird das Sortiment durch Geräte und Dienstleistungen für die Versorgung mit Schmierstoffen sowie deren Entsorgung.

Die Geschichte der mittelständischen Firma, die großen Wert auf individuelle und bedarfsgerechte Beratung Wert legt, begann im Jahr 1953. In den ersten Jahren richtete der noch junge Betrieb, der unter dem Namen Märkisches Werk Halver firmierte, sein Augenmerk auf die Fertigung hochwertiger Kfz-Werkstattausrüstung.

Kennzeichnend für das Jahr 1986 war die Abspaltung des heutigen Unternehmens Consul Werkstattausrüstung vom Märkisches Werk Halver. Seitdem agiert der Mittelständler vollkommen eigenständig. Highlight 1990 war am Standort Halver der Bau eines modernen Fertigungsbetriebs mit Verwaltungsgebäude. Zudem entstand hier für die Kunden ein professionelles Entwicklungs-, Schulungs- und Fertigungszentrum für die praxisorientierte Werkstattausrüstung.

Der Hauptsitz des Spezialisten für die Ausstattung von Kfz-Betrieben und der Automobilindustrie liegt im nordrhein-westfälischen Halver. Die Stadt befindet sich im westlichen Sauerland im Märkischen Kreis. (tl)

Chronik

Adresse

Consul Werkstattausrüstung GmbH

Daimlerstr. 1
58553 Halver

Telefon: 02353-70090
Fax: 02353-12515
Web: www.consul-gmbh.com

Frank von der Crone (47)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 - 249
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1953

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 4160

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 630.400 Euro
Rechtsform:
UIN: DE125802946
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
von der Crone/2xNippel u.a. (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Consul Werkstattausrüstung GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro