Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Dango & Dienenthal Maschinenbauer aus Siegen

Privat

Eigentümer

1865

Gründung

180

Mitarbeiter

Bei dem Unternehmen Dango und Dienenthal handelt es sich um einen mittelständischen Maschinenbauer mit langer Tradition. Er beschäftigt sich mit dem Bau von Spezialmaschinen für die metallurgische Industrie.

Das Produktportfolio beinhaltet vor allem Spezialausrüstungen für Freiform- und Gesenkschmieden sowie für Ringwalzanlagen, Abschlacktechnologie für Stahlwerke, Technologie für Reduktionsöfen sowie Filtertechnologie. Mithilfe der Filteranlagen können Anwender Kühlwasser, Spritzwasser, Flusswasser, Kühlschmiermittel oder auch Betriebswasser filtrieren. Dango und Dienenthal ist in der Lage, die Filter in den Materialien Stahl, Edelstahl oder Kunststoff herzustellen.

Dango und Dienenthal fertigt zudem für die Hochofenausrüstung, Stichlochstopfmaschinen, Stichlochbohrmaschinen, Haubenmanipulatoren, Stangenwechsler und Kipprinnen an. Hinzu kommen Teufensonden, Radar-Profilmeter und Eindringsonden.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1865 wurde das Unternehmen aus der Taufe gehoben. In jenem Jahr gründeten die Handwerker August Dango und Louis Dienenthal das Unternehmen als Nichteisenmetallgießerei. Die Firma hat sich im Laufe der Jahre von einer Gelbgießerei zu einem reinen Maschinenbauunternehmen entwickelt. So baute Dango und Dienenthal im Jahr 1901 die erste Stichlochstopfmaschine.

1936 wurde der erste Schmiedemanipulator ausgeliefert. Durch den Zweiten Weltkrieg sind einige Niederlassungen im europäischen Ausland verloren gegangen. Wenige Jahre nach dem Krieg kam es zum Wiederaufbau des völlig zerstörten Stammwerkes.

In den 1950er Jahren begann das Unternehmen mit der Entwicklung und Produktion von Flüssigkeitsfiltern sowie Messeinrichtungen zur Temperaturermittlung, Füllstandskontrolle, Gasanalyse sowie Materialverteilung in Hochöfen.

Heute entwickelt und konstruiert das Unternehmen Spezialausrüstungen für Hochofenbetriebe und die Stichlochausrüstung für Reduktionsöfen von TMT - Tapping Measuring Technology. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen der Firmen Dango und Dienenthal in Siegen und Paul Wurth in Luxemburg.

Dango und Dienenthal besitzt Tochtergesellschaften, die Produktionsstätten in Südafrika, Nordamerika, Indien und Japan haben. Auch kann das Unternehmen Vertretungsbüros unter anderem in Ägypten, Argentinien, Österreich, Spanien, Ungarn oder auch in Venezuela vorweisen.

Ansässig ist das Unternehmen in der nordrhein-westfälischen Stadt Siegen. (tl)

Chronik

Adresse

Dango & Dienenthal Maschinenbau GmbH

Hagener Str. 103
57072 Siegen

Telefon: 0271-401-0
Fax: 0271-401-4210
Web: www.dds-gmbh.com

Rainer Dango ()
Arno Dienenthal (43)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 180 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1865

Handelsregister:
Amtsgericht Siegen HRB 1898

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.533.876 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811147617
Kreis: Siegen-Wittgenstein
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Dango/Dienenthal (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Dango & Dienenthal Maschinenbau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro