Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Elektro Heikes Handwerker aus Münster

Privat

Eigentümer

1937

Gründung

200

Mitarbeiter

Elektro Heikes ist eine in dritter Generation geführte Firma, die ihr Hauptaugenmerk auf das Elektrohandwerk richtet. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen klassische Elektroinstallationen sowie der Bau von Schalt- und Mittelspannungsanlagen. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen auf EDV- und Sicherheitstechnik, wie unter anderem Brandmeldeanlagen und elektroakustische Anlagen, spezialisiert.

Ferner spielen Beleuchtungstechnik und Energiesparberatung eine wesentliche Rolle bei Elektro Heikes. Weitere Kernaufgaben liegen im Objektbau, in der Sicherheitstechnik, in der Stromversorgung und -verteilung sowie in Krankenhausinstallationen.

Das Unternehmen verfügt über spezielle Fachabteilungen, unter anderem mit Spezialisierung auf KNX-Technik, die mittlerweile eine der größten KNX-Anlagen Europas installierte. Zudem kann Elektro Heikes einen Kundendienst und einen 24-Stunden-Notdienst anbieten.

In der Sparte Krankenhausbau konzentriert sich das Unternehmen auf Elektrotechnik. Erdenklich sind Sanierungen im laufenden Betrieb oder Neubauten. Das Leistungsspektrum reicht von Schwesterrufanlagen bis hin zu OP-Notstromversorgungskonzepten.

Im Objektbau entwickelt und realisiert Elektro Heikes elektrotechnische Lösungen für Objekt-, Büro- und Industriebauten. Zum Portfolio zählen unter anderem der Aufbau und die Montage von Schaltanlagen und Schaltschränken, der Kabeltrassenbau, Anlagenverkabelungen sowie die Inbetriebnahme der Anlage. Hinzu kommen Beschriftungen und Dokumentationen, Beleuchtungsanlagen mit Lichtkonzepten, Daten- und Kommunikationstechnik sowie Konferenzraumtechnik.

Des Weiteren erstellt der Mittelständler die komplette Stromversorgung und -verteilung für Gebäude, wie beispielsweise die Montage von Trafostationen und Mittelspannungsanlagen sowie von NHV-Hauptanlagen.

Nicht zuletzt konzipiert das Unternehmen Sicherheitstechnik für gewerbliche Objekte und Industriebauten. So befasst es sich etwa mit Zutrittskontrollen, Brandmeldeanlagen, Videoüberwachung oder ELA-Anlagen.

Die Keimzelle des Unternehmens liegt im Jahr 1937, als der Münsteraner Franz Heikes sich beruflich selbstständig machte und einen kleinen Elektroinstallationsbetrieb ins Leben rief. Bereits im Jahr 1938 eröffnete der Firmengründer ein Elektrofachgeschäft, in dem er Elektro- und Radiogeräte sowie Leuchten verkaufte.

In einer Bombennacht im Jahr 1944 wurden sowohl die Betriebsstätte als auch das Büro zerstört. Große Bedeutung kam dem Unternehmen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges zu: Brachte es doch beim Wiederaufbau Münsters den Strom zurück und somit das Licht in die Häuser. Insbesondere baute das Unternehmen den Schaltanlagenbau und den Elektroeinzelhandel aus.

Trotz Umzug in größere Räumlichkeiten im Jahr 1956 wurden die Kapazitäten erneut knapp, sodass man ein Gewerbegrundstück an der Schuckertstraße in Münster erwarb.

Der sich in Familienhand befindende Betrieb hat seinen Stammsitz auch heute noch in der westfälischen Stadt Münster. (tl)

Chronik

Adresse

elektro Heikes GmbH & Co. KG

Schuckertstr. 29
48153 Münster

Telefon: 0251-97800-0
Fax: 0251-786662
Web: www.elektro-heikes.de

Hedwig Heikes-Stratmann ()
Hubert Fögeling ()
Wilhelm Lohmann ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1937

Handelsregister:
Amtsgericht Münster HRA 2135
Amtsgericht Münster HRB 522

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE126049380
Kreis: Münster
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Heikes-Stratmann, Stratmann Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
elektro Heikes GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro