Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

EMK Allstedt Oberflächentechnik Firmen aus Allstedt

Privat

Eigentümer

1896

Gründung

102

Mitarbeiter

EMK Allstedt, das für Email-, Metall- und Kunststoffverarbeitung steht, ist ein Unternehmen, das sich auf Metallverarbeitung, Oberflächenbeschichtung und Schornsteinsysteme aus Edelstahl spezialisiert hat. Die Firma arbeitet in kompletter Eigenproduktion. So ist sie in der Lage, Sonderbauteile und Sonderkonstruktionen anzubieten.

Die Email-, Metall- und Kunststoffverarbeitung ist Anbieter für Emaillierung in der Trinkwasserversorgung, Lüftung-, Abgas- und Schornsteintechnik sowie für Brandschutztechnik. Darüber hinaus spielt das Laserschweißen, das 3D - Laserschweißen und 3D-Laserschneiden und Sonderfertigungen eine entscheidende Rolle.

Das Arbeitsspektrum reicht vom Zuschnitt über die Verformung, das Schweißen, die Komplettierung bis zum Zusammenstellen der Pakete. Bei EMK Allstedt kommt Laser-Schweißtechnik für Stahlblech, Edelstahl, Aluminium, feuerverzinktes Feinblech zum Einsatz. Darüber hinaus spielen Blechzuschnitte, Stanzarbeiten, Pressen, Walzen und Biegen eine entscheidende Rolle.

Auch steht der Firma eine Stanznibbelmaschine für jede Kontur und Verformung bis sechs Millimeter zur Verfügung. In der Sparte Schweißen hat sich das Unternehmen auf Autogenschweißen und Brennschneiden sowie auf Dünnblechschweißen spezialisiert.

Ein weiteres Steckenpferd der Firma sind Schornstein-Systeme. EMK Allstedt stellt komplette Abgassysteme für Heizung und Lüftung aus Stahlblech und Edelstahl her. Das Unternehmen bietet ebenso das Produkt Fumus-Duplex an. Es ist für alle Regel-Feuerstätten bis 400 Grad und Brennstoffarten zugelassen.

Fumus-Duplex kann auch nachträglich für einen Kaminofen jederzeit im Innen- oder Außenbereich zusätzlich angebracht werden. Ein weiteres Produkt ist Fumus Simplex. Es ist die einwandige Variante zur Sanierung gemauerter Schornsteine.

In der Oberflächenbearbeitung wird die Vorbereitung großgeschrieben. Dazu gehören Arbeiten wie Zinkphosphatierung, Sandstrahlen, Entfetten, Beizen, Passivieren und Phosphatieren.

Im Bereich Pulverbeschichtung hat EMK Allstedt den ersten kombinierten Ofen für dekorative Beschichtung und schweren Korrosionsschutz entwickelt. Darüber hinaus ist die Firma auf galvanische Verzinkung spezialisiert. Hierzu zählt die Verzinkung von Massenteilen und Gestellwaren. Die Teile sind dekorativ veredelt und schützen gegen Korrosion. Die Teile erhalten nach der galvanischen Verzinkung eine Blau-, Gelb- oder Schwarzchromatierung.

Zu den Kunden von EMK Allstedt zählen unter anderem führende Heizkessel-Hersteller und Unternehmen der Chemischen, Lebensmittel- und Autoindustrie. Zudem ist EMK Allstedt als klassischer Blechbearbeitungsbetrieb Partner des Metall- und Stahlbaus, des Baunebengewerbes und von Schlossereien. Zudem hat die Firma seit 1990 bereits mehr als 100.000 Schornsteine nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch nach Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich und Rumänien ausgeliefert.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen im späten 19. Jahrhundert. 1896 wurde die Firma aus der Taufe gehoben.

Beheimatet ist das Unternehmen EMK in Allstedt an der Helme. Die Stadt befindet sich im Landkreis Mansfeld-Südharz im Südwesten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. (tl)

Chronik

Adresse

Email-, Metall- und
Kunststoffverarbeitung GmbH Allstedt
Fleckerweg 3
06542 Allstedt

Telefon: 034652-585
Fax: 034652-583
Web: emk-allstedt.com

Kai Lüttig (38)

Ehemalige:
Steffen Lüttig () - bis 09.07.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 102 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1896

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 209264

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE172416782
Kreis: Mansfeld Südharz
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Familie Lüttig (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Email-, Metall- und
Kunststoffverarbeitung GmbH Allstedt

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro