Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Sächsisches Epilepsizentrum Reha-Kliniken aus Radeberg

Verein/VVaG

Eigentümer

-

Gründung

600

Mitarbeiter

Das seit 1889 bestehende Epilepsiezentrum Kleinwachau in Radeberg ist eine gemeinnützige Einrichtung, die zum Diakonischen Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens gehört.

In der Einrichtung erhalten Anfallskranke und Menschen mit Behinderungen umfassende Begleitung und Förderung, ambulant und stationär. Das Epilepsiezentrum verfügt über Wohnbereiche, ein Fachkrankenhaus für Neurologie mit Ambulanz und Intensiv-Monitoringstation, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und eine Förderschule.

In Kleinwachau leben und arbeiten mehr als 600 Menschen. (me)

Chronik

Adresse

Kleinwachau · Sächsisches Epilepsie-
zentrum Radeberg gemeinnützige GmbH
Wachauer Str. 30
01454 Radeberg

Telefon: 03528-431-0
Fax: 03528-431-1030
Web: www.kleinwachau.de

Martin Wallmann (61)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 600 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRB 26010

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE255732573
Kreis: Bautzen
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Epilepsiezentrum Kleinwachau e.V. (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kleinwachau · Sächsisches Epilepsie-
zentrum Radeberg gemeinnützige GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro