Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Frankenbach
aus Wiesbaden (Mainz-Kastel)
Download Unternehmensprofil

> 305 Mitarbeiter

> Umsatz: 77 Mio. Euro (2018)

> 1936 Gründung

> Familien Eigentümer

Ernst Frankenbach GmbH

Am Weyer 5

55252 Wiesbaden (Mainz-Kastel)

Kreis: Wiesbaden

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 06134-2900-0

Fax: 06134-2900-122

Web: www.frankenbach.com

Gesellschafter

Frankenbach Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Wiesbaden HRB 4060
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 550.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE217320363

Kontakte

Geschäftsführer
Ernst Frankenbach
Bernd Karl Meineck
Die Firma Frankenbach ist ein Experte für den intermodalen Gütertransfer.

Im Fokus des Unternehmens mit der Hauptverwaltung in Mainz-Kastel stehen logistische Dienstleistungen für Automobile. Weitere Geschäftsfelder sind der Container Service und der Betrieb eines Container Terminals. Vervollständigt wird die Leistungsbandbreite durch eine Spedition.

Im Bereich Automobil Logistik werden sowohl Personenkraftwagen als auch Lastkraftwagen transportiert. Im Einsatz sind mehr als 140 eigene Fahrzeuge sowie ein eigenes Schiff.
Rund um den Container Service stehen 120 eigene Zugmaschinen sowie mehr als 450 Chassis zur Verfügung. Unterhalten werden regelmäßige Ganzzugverbindungen zum Umschlagplatz Rotterdam sowie ins Saarland über den Rhein-Saar-Mosel-Express.
Der trimodale Container Terminal in Mainz zählt zum größten sowie umschlagstärksten in der Region am Mittelrhein. Die Anlage erstreckt sich auf hunderttausend Quadratmeter. Es gibt vier Kranbrücken zur Wasserseite.
Die Spedition realisiert sowohl nationale als auch internationale Transportleistungen inklusive Gefahrgütern.

Zum Konzern gehört eine Reihe von Standorten von Ginsheim-Gustavsburg über Münster bis zu Biebsheim sowie Hamburg.

Gegründet wurde der Betrieb durch Christian Frankenbach vor mehr als hundert Jahren. Anfänglich wurden die Güter mit Pferden transportiert. Ab 1936 kam es zum Einsatz von Lastkraftwagen. 1955 erweiterte sich das Geschäftsfeld auf Silofahrzeuge. Mitte 1970 ergänzte das Containergeschäft die Leistungsbandbreite. Ab 1985 entstanden weitere Standorte. Seit 1990 erfolgen Dienstleistungen für Automobile. 2005 kam es zum Zuschlag für den Betrieb eines multimodalen Mainzer Terminals. Dieses wurde 2011 fertiggestellt. (fi)


Suche Jobs von Frankenbach
aus Wiesbaden (Mainz-Kastel)

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Logistikunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.219.31.204 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog