Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Fricke Dosing
Maschinenbauer aus Minden
Download Unternehmensprofil

> 100-249 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1870 Gründung

> Familien Eigentümer

FRICKE Abfülltechnik GmbH & Co. KG

Gewerbepark Meißen 8

32423 Minden

Kreis: Minden-Lübbecke

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0571-93411-0

Fax: 0571-93411-44

Web: www.frickedosing.com

Gesellschafter

Fricke Minden Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Bad Oeynhausen HRA 3089
Amtsgericht Bad Oeynhausen HRB 4449
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.500 Euro
Rechtsform:

UIN: DE126010206

Kontakte

Geschäftsführer
Stephan Fricke
Bernd Fricke
Fricke Dosing ist ein in fünfter Generation geführtes Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Herstellung von Abfüllanlagen für die Chemische Industrie liegen. Auf diesem Gebiet ist die global agierende Firma führend. Darüber hinaus hat sich der mittelständische Betrieb mit Dosieranlagen für die Parfüm- und Aromenindustrie einen Namen gemacht.

Das Produktspektrum umfasst in der Sparte Dosiersysteme Labordosieranlagen, Produktionsanlagen und Pulver-Dosieranlagen. Ferner hat sich der Mittelständler mit dem Tanklager- und Rohrleitungsbau einen Namen gemacht.

In der Sparte Abfülltechnik spielen halbautomatische und automatische Abfüllanlagen eine wichtige Rolle. Mithilfe derer können Gebinde als Einzelgebinde oder in Lagen auf einer Palette stehend befüllt werden.

Ein weiteres Standbein des Unternehmens sind Dienstleistungen. Beispielhaft hierfür sind Montageleistungen vor Ort, regelmäßige Inspektionen und Wartungen, individuelle Service-Verträge, Betriebs-Einweisungen und nicht zuletzt Ersatzteil-Services.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens liegen im Jahr 1870. In jenem rief der Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers im westfälischen Rehme die Firma ins Leben. In den ersten Jahren konzentrierte sich der Betrieb ganz auf die Herstellung von Dezimalwaagen für die Landwirtschaft, Handel und Gewerbe.

1960 wurde das Portfolio erweitert: Fortan standen Waagen für Schüttgut im Mittelpunkt. Highlight fünf Jahre später war die Präsentation der ersten Absackwaage für feste Brennstoffe. Im Jahr 1967 machte sich das Unternehmen ebenso in der Farben- und Lackindustrie einen Namen. Hierfür produzierte man die erste Abfüllmaschine. Hinzu kamen Abfüllanlagen.

Ab dem Jahr 1980 nahm das Unternehmen Dosieranlagen für die Parfüm- und Aromaindustrie ins Portfolio auf. Highlight im Jahr 1987 war die Entwicklung einer eigenen Dosiersoftware. Das Jahr 1995 war geprägt vom Umzug in ein neues Firmengebäude in Minden in Westfalen. Zudem wurde ein neuer Standort im sächsischen Meißen ins Leben gerufen.

Das Jahr 1999 stand für Expansion, indem man eine Niederlassung in den USA gründete. Um für den steigenden Bedarf von Produktion und Support gewachsen zu sein, investierte das mittelständisch geprägte Unternehmen in den Anbau von Vertikallagern.

Der Experte für die Herstellung von Abfüllanlagen ist im nordrhein-westfälischen Minden beheimatet. Die Stadt befindet sich in der Region Ostwestfalen-Lippe. (tl)


Suche Jobs von Fricke Dosing
Maschinenbauer aus Minden

Chronik

Branchenzuordnung

28.29 Herstellung von sonstigen nicht wirtschaftszweigspezifischen Maschinen a. n. g.
wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.208.126.130 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog