Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Frohn Komponentenhersteller aus Altena

Privat

Eigentümer

1952

Gründung

80

Mitarbeiter

Frohn ist ein international operierendes Unternehmen mit Spezialisierung auf die Herstellung von Strahlmitteln, Umformwerkzeugen und Stahlschrotkugeln. Produktschwerpunkte sind die Kugelstrahltechnologie und Umformwerkzeuge.
Eine wesentliche Kernkompetenz ist die Produktion von Sonderstrahlmitteln.

Entsprechend der unterschiedlichen Anwendungsbereiche bietet das Unternehmen zahlreiche individuell einsetzbare Hochleistungs-Sonderstrahlmittel, wie zum Beispiel Stahldrahtkorn zum Kugelstrahlen sowie zum Reinigungsstrahlen. Hinzu kommen nichtrostender Drahtkorn und Kunststoffstrahlmittel.

Ebenso fest verankert im Portfolio ist der Werkzeugbau. Vor allem die Herstellung von Press- und Fließpresswerkzeugen für die Kaltmassivumformung ist ein Spezialgebiet der Firma Frohn. Zum Produktprogramm zählen Abscherbuchsen, Stempel, Stempeleinsätze mit Gravuren in Stahl, Fließpressmatrizen, Reduziermatrizen, Formpressmatrizen sowie Kopfpressmatrizen.

Zusätzlich bietet das Unternehmen Vor- und Fertigstaucher in verschiedenen Formen, Formstempel, Sechskantsegmentstempel, Stahlwerkzeuge, Hülsen und Aufnahmen. Der Mittelständler verarbeitet Hartmetalle, Schnellarbeitsstähle, ASP-Stähle, Chromstähle sowie Werkzeug-Armierungen.

Die Wurzeln der Firma gehen zurück bis ins Jahr 1952. In jenem Jahr begann Frohn in Altena-Evingsen als Hersteller von Strickmaschinen. 1960 wurde Josef Frohn Nachfolger und begann mit der Produktion von Stahldrahtkorn und Umformwerkzeugen. Kennzeichnend für das Jahr 1962 war die Verlegung des Produktbereichs Drahtkorn nach Hemer-Ihmert.

Das Jahr 1985 stand für die Aufnahme internationaler Geschäftsaktivitäten. Acht Jahre später kaufte man Produktionshallen zur Erweiterung der Strahlmittelherstellung hinzu. Die geschäftsführenden Gesellschafter Michael Frohn und Peter Beckmerhagen übernahmen im Jahr 1995 die Geschäftstätigkeiten der Firma Josef Frohn. Außerdem kam es zur Gründung des Unternehmens Frohn North America.

Im Jahr 1997 erweiterte das Unternehmen das Sortiment um Stahlschrotkugeln. Diese kamen fortan in der Munitionsindustrie zum Einsatz. Nachdem man das Unternehmen Frohn Brasil Granalhas Industriais in Pariquera in Brasilien 2005 ins Leben gerufen hatte, ergänzte Frohn die Produktpalette durch Handelsaktivitäten im Bereich Strahlmittel.

Ihren Sitz hat die Firma in der nordrhein-westfälischen Stadt Altena. Die Kleinstadt befindet sich im Märkischen Kreis. Darüber hinaus ist der Mittelständler in den USA sowie in Brasilien vertreten. Weltweite Verkaufsbüros befinden sich in Portugal, Argentinien, China, Italien, Südkorea, der Schweiz, der Türkei sowie in Japan und Mexiko. (tl)

Chronik

Adresse

FROHN GmbH

Nettestr. 83-87
58762 Altena

Telefon: 02352-9281-0
Fax: 02352-9281-30
Web: www.frohn.com

Peter Beckmerhagen ()
Michael Frohn ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 80 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1952

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 5358

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.666.667 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811505465
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Frohn/Beckmerhagen (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
FROHN GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro