GEK Oelsnitz
Kunststoffteile aus Oelsnitz/Vogtl.

> Anzahl Mitarbeiter
102
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
10 - 50 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1874

GEK GmbH & Co.KG

Am Jahnteich 1-2
08606 Oelsnitz/Vogtl.

Kreis: Vogtlandkreis
Bundesland: Sachsen


Telefon: 037421-4649-0
Web: www.gek-oelsnitz.de


Kontakte

Geschäftsführer
Frank Pichler

Gesellschafter

Franz Pichler
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding: Rudi Göbel Gruppe

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Chemnitz HRA 8732
Amtsgericht Chemnitz HRB 31150
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE141243084

wer-zu-wem-Ranking

Platz 39.232 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Firma GEK entwickelt hochpräzise Mehrkomponentenlösungen.

Kernkompetenzen des inhabergeführten Familienunternehmens aus Sachsen mit Sitz in Oelsnitz sind Services als Systemlieferant rund um Spritzgießerwerkzeuge sowie Kunststoffteile. Realisiert werden Prototypen und Kleinstauflagen sowie Großserien. Die Leistungsbrandbreite umfasst ganzheitliche Services rund um die Entwicklung und Konstruktion sowie den Werkzeugbau oder die Verarbeitung. Vervollständigt werden die Dienstleistungen von der Baugruppenmontage. Zugeschnitten sind die Produkte auf die Branchen der Automotive und Industrietechnik sowie den Konsumgüterbereich. Vertrieben werden die Lösungen weltweit.

Für Automotive erstreckt sich die Leistungsbandbreite von Gehäuseteilen bis zu Kinematik-Systemen aus Mehrkomponenten. Geordert werden können sämtliche Losgrößen.
Für die Industrietechnik bilden Bauteile den Schwerpunkt. Die Produktionszyklen sowie die Kapazitäten sind jeweils kundenspezifisch ausgerichtet.
Für Konsumgüter werden Lösungen entwickelt, die in Bezug auf die Optik und Haptik erklärtermaßen höchste Anforderungen erfüllen. Im Fokus stehen sowohl kosmetische Verschlüsse als auch Waschmaschinenteile oder Verbindungsteile sowie Produkte für die Spielzeugindustrie.

Die Betriebsfläche am Stammsitz umfasst sechstausend Quadratmeter.
Der Maschinenpark ist mit vollautomatischen Techniken ausgerüstet. Zur Verfügung stehen auch Fräszentren und Schleifmaschinen oder Erodier-Anlagen.

Gegründet wurde der Betrieb anno 1874 von Robert Anke als Textilfärberei sowie Druckerei. 1945 startete die Kunststoffverarbeitung. 1971 wurde der enteignete Betrieb als VEB für die Rundfunktechnik umgewandelt. 1991 startete der Neuanfang als Thermoplatzspritzerei. 2009 begann die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Göbel und ein Jahr später erfolgte die Integration in diesen Firmenverbund. (fi)


Suche Jobs von GEK Oelsnitz
Kunststoffteile aus Oelsnitz/Vogtl.

Unternehmenschronik

1874 Firmengründung als Robert Anke KG
2010 Übernahme durch die Rudi Göbel Gruppe

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Kunststoffteile

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.201.97.26 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog