Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau aus Lindau (Bodensee)

Kommunal

Eigentümer

2015

Gründung

130

Mitarbeiter


Der Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau ist ein Unternehmen, das die Aufgaben des Garten- und Tiefbauamtes und der Stadtentwässerungswerke Lindau übernimmt. Insbesondere hat sich das Unternehmen auf die Bereiche Planung, Bau, Unterhalt, Betrieb und Pflege der öffentlichen Grünflächen- und Tiefbauinfrastruktur spezialisiert.

Der Fachbereich Betriebswirtschaft/Verwaltung ist ein internes Dienstleistungsunternehmen im Sachgebiet Rechnungswesen, der sich neben Buchhaltung und Finanzmanagement vor allem auf Controllingaufgaben konzentriert. Hierzu zählen die Aufgabengebiete Kostenrechnung, Kalkulation und Erstellung des Wirtschaftsplans. Ferner bearbeitet der Bereich Abwassergebührenberechnungen von Sonderabnehmern.

Das Sachgebiet Beitrags- und Satzungswesen kümmert sich um die Bearbeitung von Satzungsthemen und erstellt Bescheide. Der Fachbereich Mobilitätsplanung entwickelt Konzepte, Planungen und Maßnahmen, um insbesondere den nichtmotorisierten und den öffentlichen Verkehr zu stärken. Zu den Kernaufgaben zählen die Aufstellung und Fortschreibung des Mobilitätskonzeptes, die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs sowie die Förderung des Radverkehrs.

Hinzu kommt: Der Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau befasst sich mit verkehrstechnischen Einrichtungen sowie mit der Straßenbeleuchtung. Der Fachbereich Straßen- und Gewässerbau erbringt Dienstleistungen, wie die Planung, den Bau, den Unterhalt und den Betrieb von Straßen, Wegen und Plätzen.

Der Fachbereich Städtische Betriebe trägt die Verantwortung für die Stadtreinigung, den Winterdienst und die Altlastensicherung. Nicht zuletzt befasst sich das Unternehmen mit dem städtischen Fuhrpark. Auch bietet es interne Fuhrleistungen an, hilft bei der Vorbereitung von Veranstaltungen und erbringt Werkstattleistungen aller Art.

Der Fachbereich Städtische Betriebe steht in der Verkehrsraumbewirtschaftung für Markierungs- und Beschilderungsarbeiten, Straßenverkehrszählungen, das Aufstellen von Verkehrsbeschilderungen sowie für das Anfertigen von Verkehrszeichen. Zudem ist es für Hinweisschilder, Wanderwegsbeschilderungen und den Unterhalt von Fahrradständern verantwortlich.

Weitere Aufgabenfelder liegen in Beschilderungs- und Absperrmaßnahmen bei Veranstaltungen, der Parkraumbewirtschaftung, wie der Wartung, dem Unterhalt und Leerung der Parkuhren und Parkautomaten.

Der Garten- und Tiefbaubetrieb Lindau führt des Weiteren Maler-, Installations-, Schlosser- und Schreinerarbeiten aus und erbringt Winterdienste. Darunter fallen Räum- und Streudienste sowie die Bereitstellung von Streugutbehältern und Splittkisten. Geräumt und gestreut werden Straßen, Gehwege, Plätze, Bushaltestellen, Parkplätze und Treppen.

Vervollständigt wird das Aufgabenspektrum durch Gefahrenabwehr und den Einsatz bei außergewöhnlichen Ereignissen, wie Hochwasser. Hinzu kommen die Ölspur- und Tierkörperbeseitigung, Auf- und Abbauten für Sport-, Kultur- und Festveranstaltungen, Transportleistungen und Umzüge aller Art sowie die Versorgung und Verwaltung von Fundfahrrädern.

Ihren Sitz hat die Firma, die im Jahr 2015 ins Leben gerufen wurde, in der bayerischen Stadt Lindau, die sich unmittelbar am Ufer des Bodensees befindet. (tl)

Chronik

Adresse

GTL Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau

Robert-Bosch-Str. 45
88131 Lindau (Bodensee)

Telefon: 08382-918650
Fax: 08382-918391
Web: www.gtl-lindau.de

Kai Kattau ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 130 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 2015

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN: DE814526215
Kreis: Lindau (Bodensee)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Stadt Lindau (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
GTL Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro