Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Constantin Hang
aus Göppingen
Download Unternehmensprofil

> 50-99 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1869 Gründung

> Partner Eigentümer

Constantin Hang Maschinen-Produktion

GmbH

Jahnstr. 80-82

73037 Göppingen

Kreis: Göppingen

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07161-6005-0

Fax: 07161-6005-78

Web: www.hang.de

Gesellschafter

Constantin Hang+Krauter/Mühleck
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ulm HRB 725224
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE274426258

Kontakte

Geschäftsführer
Reiner Eisele
Constantin Hang ist eine in fünfter Generation geführte Firma, deren Hauptbetätigungsfeld in der Herstellung von Verbindungstechnik liegt. Insbesondere hat sich die Firma mit Nietmaschinen, Nietanlagen und Hochleistungsnietanlagen oder Ösmaschinen in der Branche einen Namen gemacht.

Die Produktpalette besteht aus Papierbohrmaschinen, Nietmaschinen und Ösmaschinen. Beispielhaft hierfür sind Klein-Ösmaschinen, Einfach-Ösmaschinen, Mehrfach-Ösmaschinen und Ansetzmaschinen.

Darüber hinaus hat die Firma die Ordner- und Ringbuchfertigung, Sondermaschinen sowie Verbrauchsmaterial im Portfolio. Zudem bietet Constantin Hang Papierbohrer, wie Standard-Papierbohrer, Teflon-Papierbohrer, Titan-Papierbohrer, Top-Papierbohrer sowie Topslide-Papierbohrer und das Bohrerschärfgerät Mode.

In der Kundenliste enthalten sind Unternehmen aus den Bereichen Automobilindustrie, Metallindustrie, Grafische Industrie sowie Textil- und Lederindustrie. Zudem setzen Firmen mit Spezialisierung auf Organisationsmittel und Bürobedarf auf das Leistungsspektrum von Constantin Hang.

Die Geschichte des Unternehmens lässt sich bis ins Jahr 1869 zurückverfolgen, als Constantin Hang in Göppingen in gemieteten Räumen eine mechanische Werkstatt ins Leben rief. Der Firmengründer begann damit, Reparaturen aller Art und Zubehör für Spinnerei- und Webereimaschinen durchzuführen. Ende des 19. Jahrhunderts stand die Herstellung von Tafel- und Brückenwaagen im Vordergrund.

Des Weiteren gewann die Herstellung von kleinen Loch- und Ösmaschinen für die Korsettherstellung an Bedeutung. Zudem wurde die erste automatische Ösmaschine gebaut. Im Jahre 1902 sorgte das Unternehmen mit dem ersten Katalog für Oeilletmaschinen, Lochmaschinen, Streifenlegmaschinen und Cordelbrustpressen für Furore. Zudem wurden Vertretungen in Berlin, Kopenhagen, Brüssel, Mailand und Wien eröffnet.

1936 startete die Papierbohrmaschinenfertigung und der Exportanteil stieg auf 48 Prozent. Ab dem Jahr 1955 produzierte das Unternehmen zudem automatische Einsetzmaschinen für Ösen, Nieten, Vollnieten, Halbhohlnieten, Doppelhohlnieten, Druckknöpfe sowie Papierbohrmaschinen. Highlight im Jahr 1976 war der Bau der ersten automatischen Ringbuchmontagemaschinen.

1981 kam es zur Gründung der Montage-Automations GmbH. 1996 wurde der ungarische Ableger Hang Kft in Kisújszállás gegründet. Im Jahr 2013 übernahm man den Geschäftsbereich Papierbohren, Heften und Rütteln der Ernst Nagel GmbH mit Sitz in Vaihingen.

Die Firma ist im baden-württembergischen Göppingen angesiedelt. Die Stadt befindet sich östlich der Landeshauptstadt Stuttgart. (tl)


Suche Jobs von Constantin Hang
aus Göppingen

Chronik

2013 Übernahme der insolventen Ernst Nagel

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Verbindungstechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.207.108.191 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog