Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Herzau+Schmitt Industrieservice aus Fulda

Privat

Eigentümer

1925

Gründung

70

Mitarbeiter

Herzau und Schmitt ist ein Unternehmen, das sich auf Metallverarbeitung spezialisiert hat.

Das Spektrum der Tätigkeitsfelder besteht aus den Bereichen Antriebstechnik, Blechbearbeitung und Metallbau, Edelstahlmöbel, Elektromaschinenbau sowie Instandhaltung und Wartung. Darüber hinaus richtet Herzau und Schmitt sein Augenmerk auf Kran-Hebe-Technik, Maschinen- und Anlagenbau, Mittel- und Niederspannungsanlagen sowie auf den Shelter- und Containerbau. Vervollständigt wird das Angebot durch den Lüftungsbau sowie durch Dreh- und Frästechnik.

Die Schwerpunkte setzt das Unternehmen auf die Bereiche Elektro- und Maschinenbau, Metallverarbeitung sowie Dreh- und Frästechnik. Darüber hinaus ist das Laser- und Wasserstrahlschneiden eine weiteres Steckenpferd des Unternehmens. So ist die Firma in der Lage, Materialien wie Glas, Kunststoff, Gummi und Edelstahl und weitere Metalle exakt zuzuschneiden.

Die Anwendungsbereiche des Wasserstrahlschneidens liegen in der Glasindustrie, im Maschinen- und Apparatebau, in der Luft- und Raumfahrt sowie im Schiffsbau. Zudem spielen Automobil- und Automobilzuliefererindustrie, Elektroindustrie, Bauindustrie und Innenausbau, Medizintechnik sowie Verpackungs- und Papierindustrie eine wichtige Rolle.

In der Sparte Elektro- und Maschinenbau setzt das Unternehmen Elektromotoren und Generatoren instand und bietet Anfertigung und Instandsetzung von Sondermotoren. Herzau und Schmitt verfügt über einen Servomotorenprüfstand und hat sich auf Gleichstrom-Antriebe sowie AC/DC-Servomotoren spezialisiert. Hinzu kommen Tür- Tor- und Hebetechniken.

Der Bereich Metallverarbeitung umfasst die Industriemontage. Hierzu zählen die Montage und Inbetriebnahme neuer Anlagen wie auch die Demontage vorhandener Industrieanlagen. Das Leistungsspektrum beinhaltet zudem vorbeugende Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten.

In der Dreh- und Frästechnik konzentriert sich die Firma auf die Reparatur und das Drehen von Walzen und Wellen bis zu einer Länge von 5.000 Millimeter und 1.000 Millimeter Durchmesser. Auch spritzt die Firma Lagersitze neu auf und stellt Zahnräder in jeder beliebigen Größe her. Nicht zuletzt wuchtet Herzau und Schmitt Maschinenteile aus. In der Frästechnik übernimmt die Firma den Bau und die Reparatur von Sondermaschinen und liefert Kleinstserien aus.

Die Anfänge des Unternehmens reichen zurück bis ins Jahr 1935. In jenem Jahr kaufte der Dipl. Ingenieur Karl Schmitt die 1925 gegründeten Elektrowerkstätten vom Überlandwerk Fulda. In dem Betrieb waren zwölf Mitarbeiter angestellt. Das Unternehmen besaß einen Bosch-Dienst-Vertrag. Im Jahr 1949 wurde Fulda-Mobil entwickelt und gebaut. Hierbei handelt es sich um einen Kleinwagen mit drei Rädern.

Angesiedelt ist das Unternehmen im hessischen Fulda. Ein weiterer Standort befindet sich in Offenbach unweit der Metropole Frankfurt. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Schmitt Fulda Familie)

Adresse

Herzau + Dipl. Ing. K. Schmitt GmbH

Rangstr. 39
36043 Fulda

Telefon: 0661-13-334
Fax: 0661-13-275
Web: www.schneidzentrum-fulda.de

Markus Schmitt ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 70 in Deutschland
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1925

Handelsregister:
Amtsgericht Offenbach am Main HRB 2310

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 210.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE113524012
Kreis: Fulda
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Schmitt Fulda Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Herzau + Dipl. Ing. K. Schmitt GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro