Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

IEM Fördertechnik
aus Kastl (bei Kemnath)
Download Unternehmensprofil

> 120 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1969 Gründung

> Partner Eigentümer

IEM Fördertechnik GmbH

Industriestr. 1

95506 Kastl (bei Kemnath)

Kreis: Tirschenreuth

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 09642-80-0

Fax: 09642-3477

Web: www.iem.eu

Gesellschafter

Alexander Remes und Partner
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Weiden i. d. OPf. HRB 122
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.250.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE134049525

Kontakte

Geschäftsführer
Alexander Remes
Ralf Zander
IEM Fördertechnik ist ein Unternehmen, das auf Fördertechnik für Schüttgut und Stückgut spezialisiert hat. Ihr Augenmerk richtet die Firma seit mehr als 40 Jahren auf die Planung und Herstellung von Technologien für Förder-, Transport- und Umweltanlagen. In der Aufbereitungs- und Fördertechnik bietet die Firma alles von der Planung und Fertigung bis zur Montage und Inbetriebnahme.

Auch verfügt das Unternehmen über einen Kundendienst, der im Falle von Havarien eine Minimierung der Ausfallzeiten garantiert sowie Revisions- und Wartungsaufgaben, Reparatur und Sanierungsarbeiten durchführt. Auch ist IEM Fördertechnik in der Lage, Ersatzteile zu beschaffen.

In der Sparte Schüttgutanlagen hat sich die Firma auf Mulden-, Flach-, Stahlgurtförderer, Drahtgeflechtförderer und Wellkantengurtförderer spezialisiert. Ferner bietet IEM Fördertechnik Doppelgurtförderer, Abzugsbänder, Stollengurtförderer, Gliederbandförderer, Stahlplattenförderer und Stahltrogbänder.

Der Bereich Stückgut beinhaltet Produkte wie Gleitgurtförderer, Fließbänder, Steilförderer sowie Teleskop-Gurtförderer. Zudem besteht das Spektrum aus Magnet-Gurtförderern, Wandertischen und Plattengießbändern. Hinzu kommen Schuppenförderer und Rollenbahnen.

Im Anlagenbau stehen Kläranlagen, Schlacketransportanlagen, Kompostieranlagen und Biokompostwerke sowie Schlammtransporte im Mittelpunkt. Darüber hinaus konzentriert sich die Firma auf den Bau von Müllaufbereitungsanlagen, Müllverbrennungsanlagen, Sekundärbrennstoffmitverbrennungsanlagen sowie Bekohlungsanlagen.

Abgerundet wird das Sortiment durch thermische Restabfallbehandlungsanlagen, Staubförderung, Sortieranlagen sowie Behältertransportanlagen in Kraftwerken, Sacktransportanlagen und Palettenförderanlagen.

Der Grundstein für das heutige Unternehmen wurde mit der Gründung im Jahr 1969 in Weiden in der Oberpfalz gelegt. Fünf Jahre später zog die Firma nach Kastl bei Kemnath um. 1983 erweiterte das Unternehmen seine Fertigungskapazität.

1994 erwarb IEM Fördertechnik ein Gelände für den weiteren Betriebsausbau. Ein Jahr später übernahm IEM Fördertechnik das Unternehmen Lucotechnik. 1998 integrierte IEM Fördertechnik alle Betriebe in Kastl.

Der Firmensitz des Unternehmens ist im bayerischen Kastl in der Oberpfalz gelegen. Die Gemeinde befindet sich im Landkreis Tirschenreuth. (tl)


Suche Jobs von IEM Fördertechnik
aus Kastl (bei Kemnath)

Chronik

2014 Übernahme durch die CGR Industry Management (Alexander Remes)

Branchenzuordnung

28.91 Herstellung von Maschinen für die Metallerzeugung, von Walzwerkseinrichtungen, Gießmaschinen
wer-zu-wem Kategorie: Anlagenbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.231.220.225 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog