Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

ipf electronic Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Lüdenscheid

Privat

Eigentümer

1982

Gründung

100

Mitarbeiter

IPF electronic ist ein familiengeführtes Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung elektronischer Komponenten für die Industrieautomatisierung spezialisiert hat. Hierbei hat die Sensorik eine besondere Bedeutung.

Das Produktportfolio beinhaltet serien- und kundenspezifische Produkte für die industrielle Automation. Hierzu zählen Ultraschallsensoren, magnetische Zylindersensoren, Sicherheitslichtgitter, Kamerasensorik sowie optische Sensoren. Ebenso fest im Portfolio verankert sind LED-Leuchten für die Industrie sowie induktive Sensoren, die berührungslos und verschleißfrei arbeiten.

Aber auch Dienstleistungen werden bei IPF electronic großgeschrieben. Beispielhaft hierfür ist die Elektronikentwicklung, die Montage elektronischer Produkte im Kundenauftrag sowie Laserbeschriftungen.

Der Ursprung des Unternehmens liegt im Jahr 1982, als Reinhard Siringhaus den Betrieb als Einzelfirma ins Leben rief. Ein Jahr später begann man mit der Produktion von Netzteilen sowie von Gleichstromversorgungen. 1986 kam es schließlich zur Gründung von IPF electronic. Noch im selben Jahr fiel der Startschuss für die Produktion von Rahmenlichtschranken und Gabellichtschranken. Noch im selben Jahr begann man mit der eigenen Fertigung in Lüdenscheid.

Nachdem im Jahr 1991 das erste Vertriebsbüro in Lüdenscheid errichtet wurde, startete kurz darauf die Produktion von Netzteilen. 1996 machte sich die Firma mit Multifunktionszeitrelais in der Branche einen Namen. Das Jahr 1999 stand ganz im Zeichen der Einrichtung der Vertriebsniederlassung Süd in Trossingen. 2002 wurde die Firma IPF Electronic GmbH Technic gegründet. Zwei Jahre später folgte die IPF Electronic GmbH Nord.

Nach der Einrichtung der Vertriebsniederlassung Export in Lüdenscheid im Jahr 2005 entwickelte der Mittelständler zwei Jahre danach einen Glanzsensor zur Schokoladenpulverabfrage auf Walzen. 2008 wurde die IPF Electronic GmbH Süd eröffnet. Während im Jahr 2009 ein induktiver Spezialsensor zur Kronkorkenabfrage entwickelt wurde, kamen 2012 induktive Hochtemperatursensoren in Quaderbauform zum Produktportfolio hinzu.

Der Stammsitz befindet sich im nordrhein-westfälischen Lüdenscheid. Die Stadt liegt im Märkischen Kreises, im Nordwesten des Sauerlandes. (tl)

Chronik

Adresse

ipf electronic gmbh

Kalver Str. 25-27
58515 Lüdenscheid

Telefon: 02351-93650
Fax: 02351-936519
Web: www.ipf-electronic.de

Dirk Neuhaus (44)
Christian Fiebach (47)

Ehemalige:
Reinhard Siringhaus () - bis 18.08.2014

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1982

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 4151

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 512.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE125800498
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Siringhaus/Neuhaus (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: