Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Jansen Stahlröhrenwerk Baustoffhersteller aus Dingelstädt

Privat

Eigentümer

1923

Gründung

114

Mitarbeiter

Jansen Stahlröhrenwerk ist ein Schweizer Familienunternehmen, das sich auf die Bereiche Bausysteme, Solar, Stahlrohre und Kunststoff spezialisiert hat.

Die Firma befindet sich zu 100 Prozent in Familienbesitz. Der Firmensitz der Unternehmensgruppe Jansen Stahlröhrenwerk liegt im schweizerischen Oberriet. Ebenso zur Gruppe zählen Jansen Dingelstädt, Jansen Essen, Hassas Boru in Izmit sowie Jansen Representative Offices in Shanghai und Singapur.

Die Produktpalette setzt sich aus Fenstern, Türen, Fassaden, Falt- und Schiebesystemen, Brandschutztüren sowie aus Brandschutzfassaden zusammen. Darüber hinaus ist gebäudeintegrierte Photovoltaik Teil des Sortiments.

Im Bereich Jansen Bausysteme entwickelt und produziert das Unternehmen Profilsysteme für Fenster, Türen und Fassaden aus Stahl und Edelstahl. Hinzu kommen Profilsysteme aus Aluminium, Holz-Metall und Kunststoff von Schüco.

In der Sparte Jansen Solarsysteme stehen Schüco Photovoltaik- und Solarthermieanlagen im Mittelpunkt. Bei Jansen Kunststoff stehen wiederum Kunststoffsysteme für die Wasser- und Gasversorgung, die Entwässerung sowie Heizung, Sanitär, Klima und Geothermie sowie maßgeschneiderte Kundenprofile und -rohre im Fokus.

Die Entwicklung und Produktion von kaltgewalzten und kaltgezogenen Präzisions- und Formstahlrohren sind fester Bestandteil des Bereichs Jansen Stahlrohre. Das Unternehmen ist in der Lage, durch verschiedene Bearbeitungsprozesse wie Walzen, Ziehen oder Glühen unterschiedlichste Formen, Wandstärken sowie Toleranzen zu erzeugen.

Das Unternehmen kann auf eine knapp 90-jährige Geschichte zurückblicken. 1923 übernahm Josef Jansen in Oberriet in der Schweiz einen Kleinbetrieb und stellt Stahlpanzerrohre her. Drei Jahre später begann er mit der Fabrikation von Isolierrohren sowie Gas- und Wasserleitungsrohren. 1930 startete die Herstellung von gezogenen Präzisionsstahlrohren.

Knapp nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges, im Jahr 1946, wurde die Produktpalette durch Stahlprofilsysteme ergänzt. In Jenem Jahr waren 120 Mitarbeiter in dem Betreib angestellt. 1955 begann die Firma Kunststoffrohre herzustellen. Da die räumlichen Kapazitäten im Laufe der Jahre an ihre Grenzen stießen, erweiterte das Unternehmen den Fabrikations- und Lagerbereich im Jahr 1973.

1978 erwarb das Unternehmen Jansen die Lizenz von Schüco Profilsystemen in Aluminium und Kunststoff für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Im Jahr 1981 waren 560 Mitarbeiter bei Jansen Stahlröhrenwerk angestellt. 1997 startete das Unternehmen im neuen Zweigwerk in Dingelstädt die Produktion.

Während Jansen Stahlröhrenwerk im Jahr 2001 über 750 Mitarbeiter verfügte, wuchs die Angestelltenzahl im Jahr 2011 auf über 1.000. 2011 schließlich kaufte Jansen das türkische Stahlröhrenwerk Hassas Boru in Izmit.

Zur Kundschaft des Unternehmens zählen unter anderem Unternehmen aus der Automobilbranche und Möbelindustrie. Auch greifen Firmen, die sich auf Versorgungssysteme und Entwässerungssysteme spezialisiert haben, sowie Bauunternehmen und Dachdeckereien auf die Produkte zurück.

Der Firmensitz der Unternehmensgruppe Jansen Stahlröhrenwerk befindet sich im schweizerischen Oberriet. (tl)

Chronik

Adresse

Jansen GmbH
Stahlröhrenwerk
Wachstedterstr. 2
37351 Dingelstädt

Telefon: 036075-513-0
Fax: 036075-513-213
Web: www.jansen.com

Christoph M. Jansen (44)
Priska M. Jansen (42)
Elmar Gollers (46)

Ehemalige:
Riccardo Schellenberg () - bis 08.07.2016
Wilhelm K. Lüchinger ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 114 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1923

Handelsregister:
Amtsgericht Jena HRB 403351

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.030.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE175815924
Kreis: Eichsfeld
Region:
Bundesland: Thüringen

Gesellschafter:
Jansen Familie (ch)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Jansen GmbH
Stahlröhrenwerk

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro