Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Tinglev Elementfabrik
aus Altlandsberg
Download Unternehmensprofil

> 94 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1981 Gründung

> Sonstige Eigentümer

Tinglev Elementfabrik GmbH

Am Gewerbepark 8a

15345 Altlandsberg

Kreis: Märkisch-Oderland

Region:

Bundesland: Brandenburg

Telefon: 033439-86-0

Fax: 033439-86-360

Web: www.tinglev-elementfabrik.de

Gesellschafter

Contiga AB (Norwegen)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Frankfurt/Oder HRB 6866
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:

UIN: DE195486256

Kontakte

Geschäftsführer
Anja Knoll
Die Firma Tinglev Elementfabrik ist fokussiert auf Wandbauteile.

Im Mittelpunkt des brandenburgischen Unternehmens mit Sitz in Altlandsberg OT Bruchmühle steht die Entwicklung von Bauelementen aus den Materialien Blähton sowie Beton. Bestimmt sind die Wandbauteile sowohl für Einfamilien- und Reihenhäuser als auch Mehrfamilienhäuser und Geschosswohnungen. Zudem werden die Lösungen in Gewerbeobjekten sowie Keller verbaut. Möglich ist die Integration von Elektro-Leersystemen. Aussparungen dienen dem Einbau von Türen und Fenster inklusive Rollläden. Der Aktionsradius erstreckt sich auf ganz Deutschland.

Ausgeliefert werden massive Wandbauteile, die individuell geplant sind. Wandelemente können sowohl aus haufwerksporigem sowie gefügedichtem Leichtbeton und aus Normalbeton geordert werden.
Darüber hinaus umfasst das Programm Stützen sowie Unterzüge und Spezialbauteile.

Das Unternehmen gehört zum Mutterwerk Contiga in Norwegen und damit einem der führenden Anbieter von Lösungen in Stahl sowie Beton. Etabliert sind in fünf Ländern 13 Fabriken.

Als Referenzen ist die Aufstockung eines Mehrfamilienhauses in Berlin aufgelistet sowie der Louisenhof im Spreewald in Burg.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1981 in Dänemark. Ab 1995 fanden zwei Jahre lang Fabrikerweiterungen statt. 1999 begann der Produktionsstart in Bruchmühle. 2001 startete in Tinglev die Hohldeckenproduktion. Hier wurde von 2006 an wurde zwei Jahre lang in Hallen investiert. 2011 erfolgte die Übernahme der deutschen und dänischen Produktion durch die norwegische Contiga Group. 2011 wurde die dänische Tinglev Elementfabrik in Contiga umbenannt. (fi)


Suche Jobs von Tinglev Elementfabrik
aus Altlandsberg

Chronik

1981 Gründung der Tinglev Elementfabrik A/S in Dänemark
1998 Gründung der Tinglev Elementfabrik GmbH in Bruchmühle
2011 Übernahme durch die Contiga Group Norwegen

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Baustoffhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 34.200.252.156 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog