Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kia Autohersteller aus Frankfurt am Main

Konzern

Eigentümer

1944

Gründung

148

Mitarbeiter

Kia ist ein südkoreanischer Kraftfahrzeughersteller. Das Unternehmen ist seit dem Jahr 1998 fester Bestandteil der Hyundai Kia Automotive Group.

In den vergangenen Jahren hat die Firma ihr Programm deutlich ausgeweitet. Das Programm erstreckt sich vom Kleinwagen bis hin zu Oberklassemodellen und SUVs. Bekannte Baureihen sind der Kia Carens, der Kia Venga, der Kia Sportage, der Kia Soul, der Kia Pride oder auch der Kia Picanto. Weitere Baureihen sind der Kia Clarus, der Kia Magentis sowie der Kia Shuma. Der Kia Soul zieht insbesondere junge Kunden an.

Die Wurzeln des Unternehmens gehen zurück bis ins Jahr 1944. Nachdem man in den ersten Jahren den Fokus in erster Linie auf Fahrräder, Motorräder und Lastwagen richtete, baute der Automobilhersteller im Jahr 1973 den ersten Personenkraftwagen. Dieser war mit einem selbstentwickelten Benzinmotor ausgestattet. In Deutschland begann man mit dem Betrieb von Kia-Modellen im Jahr 1993.

Um noch europäischer zu werden und den Nerv der Abnehmer zu treffen, holte man im Jahr 2006 den ehemaligen Audi- und VW-Designchef Peter Schreyer ins Boot. Ein Erfolg, denn so konnte die Firma in Europa und dabei vor allem in Deutschland mehr Kunden gewinnen und somit den Absatz erhöhen. 2007 eröffnete Kia in Frankfurt am Main eine Europazentrale.

Beheimatet ist das Unternehmen in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Das Unternehmen produziert seine Kia-Fahrzeuge in 15 Werken, die in zehn Ländern angesiedelt sind. Der Kraftfahrzeughersteller produziert seine Modelle in Südkorea, in Asien sowie in den USA und der Slowakei. ()

Chronik

1944 Gegründet als Kyongseong Precision Industry
1973 Börsengang
1976 Übernahme von Asia Motors
1979 Start des Lizenzbau Peugeot 604 und Fiat 132
1981 Beendigung Lizenzbau
1983 Lizenzvertrag mit Mazda
1993 Markteintritt in Deutschland
1995 Der Kia Sportage von Karmann in Osnabrück gebaut
1998 Insolvenz
1998 Übernahme durch Hyundai
2007 Eröffnung der Europazentrale in Frankfurt

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hyundai)

Adresse

KIA MOTORS Deutschland GmbH

Theodor-Heuss-Allee 11
60486 Frankfurt am Main

Telefon: 069-153920-0

Web: www.kia.com

Ho Kyung Seo (41)
Steffen Cost (50)
Woong Hur (49)

Ehemalige:
Jin Ha Kim () - bis 13.11.2015
Martin van Vugt () - bis 03.09.2014
Hyeong Yeob Bae ()
Hyeong-Yeob Bae ()
Jang Won Sohn ()
Thomas Bade ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 148 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1944

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 76934

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 20.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE172075157
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Hyundai (kr)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Hyundai Motors
WKN: 885166 (HYU)
ISIN: USY384721251

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
KIA MOTORS Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro