Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein Kliniken aus Koblenz

Kommunal

Eigentümer

1804

Gründung

1300

Mitarbeiter

Das Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung. Darüber hinaus ist es Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Es entstand 2005, als die beiden Krankenhäuser Kemperhof Koblenz und das St. Elisabeth Krankenhaus Mayen zum Gemeinschaftsklinikum fusionierten. Die zwei Klinikstandorte verfügen zusammen über 542 Planbetten und beschäftigt etwa 1300 Mitarbeiter. Jährlich werden mehr als 20.000 Patienten stationär und 60.000 ambulant behandelt.

Ältester Ursprung ist das zu Napoleon gegründete Hospital zu Koblenz, das ab 1804 seine ersten Räume im Franziskanerkloster belegte. (aw)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Koblenz)

Adresse

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH

Koblenzer Str. 115-155
56073 Koblenz

Telefon: 0261-499-0
Fax: 0261-499-2000
Web: www.gemeinschaftsklinikum.de

Dr. med. Moritz Hemicker (44)
Martin Stein (47)

Ehemalige:
Falko Rapp () - bis 11.11.2015
Jürgen Schmidt () - bis 17.07.2015
St. Elisabeth Mayen, 56727 Mayen
 02651-83-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.300 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 2
Gegründet: 1804

Handelsregister:
Amtsgericht Koblenz HRB 20061

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 20.480.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE244341325
Kreis: Koblenz
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Stadt Koblenz (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro