Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

KMA Filter
Komponentenhersteller aus Königswinter
Download Unternehmensprofil

> 105 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1958 Gründung

> Partner Eigentümer

KMA Umwelttechnik GmbH

Eduard-Rhein-Str. 2

53639 Königswinter

Kreis: Rhein-Sieg-Kreis

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02223-7884-005

Fax: 02244-9248-30

Web: www.kma-filter.de

Gesellschafter


Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Siegburg HRB 6951
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE243140073

Kontakte

Geschäftsführer
Rolf Kurtsiefer
Stefan Kurtsiefer
Dr. Holger Wagner
KMA Filter ist eine Firma, die ihr Hauptaugenmerk auf die Herstellung von Umwelttechnik richtet. Auf diesem Gebiet ist die Firma weltweit führend. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in der Lage, bei seinen Kunden für saubere Luft an den Produktionsanlagen zu sorgen, indem die CO2-Bilanz verbessert wird.

Das Produktspektrum beinhaltet Elektrofilter, Plattenfilter, Röhrenfilter, Filter-Reinigungssysteme, Wärmetauscher sowie Gaswäscher und UV-Licht.

Die Kunden von KMA Filter kommen aus dem Bereich Metallindustrie. Darüber hinaus setzen Firmen mit Schwerpunkt Lebensmittelverarbeitung auf KMA Filter. Einsatzgebiete sind das Frittieren und Braten, Räuchern und Sprühtrocknen. Aber auch Gießereien und die Textilindustrie gehört zum Kundenkreis des Mittelständlers.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens reichen zurück bis ins Jahr 1958. Josef Kurtsiefer rief die Firma als metallverarbeitenden Betrieb ins Leben. In den ersten Jahren konzentrierte sich die Firma auf die Herstellung von Türen, Toren und Metallfassaden. In den frühen 1970er Jahren gewann schließlich der Anlagenbau vermehrt an Bedeutung.

Im Laufe der Jahre spezialisierte man sich vermehrt auf dem Gebiet der Abluftfilteranlagen für die Lebensmittelindustrie. KMA expandierte und erweiterte das Lieferprogramm um zusätzliche Anwendungsbereiche, wie beispielsweise die Metallindustrie, Gießereien, die Textilindustrie und weitere industrielle Einsatzgebiete.

Zu Beginn der 1990er konzipierte das Unternehmen zunehmend Filter für produzierende Betriebe, auch um den Einsatz von Energie zu reduzieren. So waren die Anlagen in der Lage, den Energieverbrauch im Vergleich zu einer Nachverbrennungsanlage zum Teil um mehr als 80 Prozent zu reduzieren.

Nach der Auszeichnung mit dem European Foodtec Award im Jahr 1996 sorgte das Unternehmen im Jahr 2007 mit inzwischen mehr als 2.500 weltweit montierten Filteranlagen für Furore.

Kennzeichnend für das Jahr 2012 war die Gründung von KMA Environmental Technology Co. Ltd. mit Sitz in der chinesischen Metropole Shanghai. Seitdem steht auch für den fernöstlichen Markt ein Verkaufsteam vor Ort zur Verfügung. Je nach Projekt werden Komponenten lokal in China sowie in Deutschland hergestellt.

Der Spezialist für Abluftfiltersysteme ist im nordrhein-westfälischen Königswinter angesiedelt. Die Stadt befindet sich im Rhein-Sieg-Kreis, unweit von Bonn. (tl)


Suche Jobs von KMA Filter
Komponentenhersteller aus Königswinter

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.108.61 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog