Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Krämer Ulm Oberflächentechnik Firmen aus Ulm

Privat

Eigentümer

1931

Gründung

105

Mitarbeiter

Krämer Ulm ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf Oberflächenbeschichtungen setzt. Die Firma verfügt über modernste Labor- und Analyseverfahren sowie über Pilottests für neue Prozesse. Darüber hinaus ist sie in der Lage, diverse Prüfverfahren durchzuführen. Krämer Ulm bietet Zink-, Zink-Nickel-, Zink-Eisen-, Phosphat- und Chemisch-Nickel-Verfahren.

Zum Einsatz kommen die Lösungen in der Automobilzulieferindustrie, in der Bauindustrie, in der Wehrtechnik, in der Haushaltswarenindustrie sowie in der Armaturenindustrie. Des Weiteren setzen Unternehmen mit Spezialisierung auf Schrauben, Präzisions- und Befestigungsteile, Armaturenindustrie und die Bauindustrie auf Krämer Ulm.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die frühen 1930er Jahre zurückverfolgen. 1931 riefen die Herren Krämer und Schurr die Galvanik-Firma ins Leben. Nachdem der Betrieb während des Zweiten Weltkrieges in Gänze zerstört worden war, kam es 1946 am Blaubeurer Tor in der ehemaligen Gewerbeschule in Ulm zum Wiederaufbau. 1953 errichtete das Unternehmen einen Neubau, bis man 1970 an den Standort Ulm-Söflingen umzog.

Um das Unternehmen weiter auszubauen, entschied man sich im Jahr 1987, das ehemalige Firmengeländes der Firma Stegmeier und Weller aufzukaufen. Das Jahr 1998 stand ganz im Zeichen der Fertigstellung und Inbetriebnahme einer Verzinkungsstraße sowie einer neuen Abwasserbehandlungsanlage.

Ab dem Jahr 2003 konzentrierte sich das Unternehmen auf den Anlagenbau der Dünnschicht-Phosphat-Technologie. Zudem orientierte sich die Firma um und richtete das Augenmerk verstärkt auf die Kfz-Zulieferindustrie und rotationssymmetrischer Teile.

Das Jahr 2006 stand ganz im Zeichen der Erweiterung einer Zink-Gestellanlage für das Zink-Eisen-Verfahren. Zudem spielte bei Krämer Ulm die Nanopassivierung verstärkt eine Rolle. Nach der Inbetriebnahme der Zink-Nickel-Trommelstraße im Jahr 2008 nahm die Firma 2014 eine Zinkphosphat-Anlage in Betrieb.

Ihren Sitz hat die Firma auch heute noch in der baden-württembergischen Stadt Ulm. (tl)

Chronik

1931 Gegründet durch die Herren Krämer und Schnur
1953 Neubau in der Multscherstraße
1970 Neubau am Riedweg

Branchenzuordnung

25.61 Oberflächenveredlung und Wärmebehandlung
wer-zu-wem Kategorie: Oberflächentechnik Firmen

Adresse

Adolf Krämer GmbH & Co. KG

Riedwiesenweg 11
89081 Ulm

Telefon: 0731-93798-0
Fax: 0731-93798-10
Web: www.kmv-ulm.de

Edgar Berger ()
Patrick Cornelius Berger (31)

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 105 in Deutschland
Umsatz: 13 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1931

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRA 1194
Amtsgericht Ulm HRB 457

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE147041827
Kreis: Ulm
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Krämer Ulm Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: