Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann
aus Kaufbeuren
Download Unternehmensprofil

> 53 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1994 Gründung

KAUFBEURER MIKROSYSTEME WIEDEMANN GmbH

Am Bärenwald 2

87600 Kaufbeuren

Kreis: Kaufbeuren

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 08341-9505-0

Fax: 08341-9505-55

Web: www.kmw-microsystems.eu

Gesellschafter

Wiedemann Kaufbeuren Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Kempten (Allgäu) HRB 5500
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 31.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE171791384

wzw-TOP 110.000-Ranking

Platz 53.947 von 110.000

Kontakte

Geschäftsführer
Wolfgang Pelzel
Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann ist ein international agierendes Unternehmen, dessen Expertise in der Entwicklung und Herstellung von Messzellen und Sensoren in Dünnschichttechnologie liegt.

Der Schwerpunkt von KMW liegt in der Forschung, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Messzellen und Sensoren mit Dünnschicht-Technologie zur Messung von Druck, Temperatur und Dehnung.

Das Kompetenzspektrum umfasst die individuelle Prozessgestaltung und Fertigung von Sensoren und Sensorelementen sowie die elektrische und mechanische Dimensionierung. Zudem bestimmt das Unternehmen die optimale Kombination aus Substraten wie Stahl, Keramik, Sonderlegierungen und Kunststoffen und Isolations-, Funktions- und Passivierungsschichten.

Darüber hinaus spielen FEM-Analysen der mechanischen und elektrischen Struktur sowie die Entwicklung und Herstellung von Mikroelektronik zur Signalerfassung eine wichtige Rolle bei Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann.

Die Geburtsstunde des Unternehmens liegt im Jahr 1994, als die Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann GmbH ins Leben gerufen wurde. Vor allem konzentrierte sich die Firma auf die Entwicklung und Produktion eigener Druckmesszellen auf Metall mittels Dünnschichttechnik. Drei Jahre später kam es zur Einführung des Typ C Sensorelements für die Druckmessung in hydraulischen Systemen.

Kennzeichnend für das Jahr 2000 war die Gründung der Niederlassungen in Norcross im US-Staat Georgia sowie in Bedford. Ab dem Jahr 2004 stand die Herstellung von Dünnschichtsensoren im Mittelpunkt. Drei Jahre später fiel der Startschuss für die Beschichtung von Substraten für Kunden als Fertigungsdienstleistung.

Im Jahr 2014 begann der mittelständisch geprägte Betrieb mit der Entwicklung von Sensoren für die Druckmessung in Wasserstoffanwendungen. Hierbei setzt die Firma auf undurchlässige Substrate und hochsensitive funktionale Schichten.

Ab dem Jahr 2016 begann Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann mit der Herstellung von Großmotoren. Diese umfassen Druck- und Temperaturmessung für die Speichereinspritzung und Turbolader.

Seinen Sitz hat das Unternehmen im bayerischen Kaufbeuren. Die Stadt befindet sich am nordöstlichen Rand des bayerischen Allgäus. (tl)


Suche Jobs von Kaufbeurer Mikrosysteme Wiedemann
aus Kaufbeuren

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Mess- und Regeltechnik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Wiedemann Kaufbeuren Familie)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.235.155 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog