Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Vereinigte Kreidewerke Dammann Bergbauunternehmen aus Söhlde

-

Eigentümer

1869

Gründung

100-249

Mitarbeiter

Die Vereinigten Kreidewerke Dammann bauen an drei Standorten Kreide ab. Jedes Werk der Gruppe stellt spezielle Qualitäten her.

In Söhlde wird die Kreide trocken aufbereitet. Produziert werden Kreidemehle und gekörnte Futterkalke sowie Söhlder Düngekalke.

In Lägerdorf wird die dort abgebaute Kreide geschlämmt. Die Kreide wird unter dem Namen "Nordkrone" und "Nordweiss" an Kunden verkauft, die Füllstoffe mit hohem Weißgrad benötigen.

Auf der Insel Rügen in Klementelvitz wird die Kreide nass aufbereitet. Die Kreide dort ist hochfein und wird aufgrund ihrer amorphen Struktur und der damit verbundenen hohen Reaktivität besonders in der Land- und Forstwirtschaft geschätzt.

Das Unternehmen wurde 1869 gegründet. ()

Chronik

1869 Gründung Wilhelm Behrens, Inhaber Dr. Budde
1955 Heinrich Dammann übernimmt das Kreidewerk Dr. Budde
1961 Großbrand in Söhlde
1993 Übernahme Kreidewerk Rügen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Omya AG)

Adresse

Vereinigte Kreidewerke
Dammann GmbH & Co. KG
Hildesheimer Str. 3
31185 Söhlde

Telefon: 05129-78-0
Fax: 05129-78-611
Web: www.dammann.de

Jürgen Röcker (55)
Heinrich Dammann (92)

Ehemalige:
Martin Norbert Peschen () - bis 23.03.2016
Klaus Jäkel ()
Norbert Peschen ()
Werk Rügen, 18540 Sassnitz
 038392-311-0

Werk Lägerdorf, 25566 Lägerdorf
 04828-69-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 100 - 249
Umsatz: 122 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1869

Handelsregister:
Amtsgericht Hildesheim HRA 1041
Amtsgericht Köln HRB 1588

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE115973928
Kreis: Hildesheim
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
1. Omya AG (ch)
2. Dammann Kreide Familie (de)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Vereinigte Kreidewerke
Dammann GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro