Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Krupp Krankenhaus Reha-Kliniken aus Essen

Stiftung

Eigentümer

1980

Gründung

1900

Mitarbeiter

Das Alfried Krupp Krankenhaus ist ein Krankenhaus der Regelversorgung mit zwei Standorten in Essen.

In den Stadtteilen Rüttenscheid und Steele bilden verschiedene Kliniken, Zentren und Dienste den Kernbereich der medizinischen Versorgung. In Rüttenscheid sind das elf, in Steele sechs Kliniken. Dazu kommen je ein Gesundheitshaus sowie ein Ärztehaus und ein Hospiz. Sieben interdisziplinäre medizinische Zentren runden das Versorgungsangebot ab. Rüttenscheid verfügt über 575, Steele über 320 Betten.

Die Zentren kümmern sich um Diagnostik und Therapie, um Früherkennung von Krankheiten, um wirksame Schmerzbehandlungen und um spezifische Beratungs- und Hilfsangebote. Die sieben Zentren sind: ein Adipositaszentrum, ein Brustzentrum, ein Darmzentrum, ein Gefäßzentrum, ein Kontinenz-Zentrum, ein osteologisches Schwerpunktzentrum und ein Zentrum für Schlafmedizin.

Darüber hinaus werden auch mit anderen medizinischen Einrichtungen interdisziplinäre Netzwerke und Kooperationen unterhalten. Im nichtmedizinischen Bereich können die Patienten verschiedene Einrichtungen wie eine Cafeteria oder einen Kiosk nutzen. Patientengerechte Vorträge von Experten und Ärzten, teils in Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen, werden außerdem regelmäßig veranstaltet.

Als Eigentümerin des Hospitals, das auch als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen dient, tritt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auf.

Die Wurzeln des Hospitals gehen bis 1870 zurück, als Alfred Krupp ein erstes Lazarett errichten ließ. Nachdem es 1944 ausgebombt wurde, konnte es nur noch einen behelfsmäßigen Betrieb gewährleisten. Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, Inhaber des Stahlgiganten, wollte 1967 einen Neubau starten. Allerdings verstarb er noch im selben Jahr.

Deshalb übernahm die ein Jahr darauf gegründete Stiftung diese Aufgabe mit zeitlicher Verzögerung. Letztlich nahm das Krankenhaus 1980 seinen Betrieb auf. Mit dem Evangelischen Krankenhaus Lutherhaus in Steele gab es ab 2004 einen Kooperationsvertrag. 2008 übernahm die Stiftung alle Anteile und führte die beiden Häuser praktisch zusammen. (sc)

Chronik

Adresse

Alfried Krupp von Bohlen und
Halbach-Krankenhaus gGmbH
Alfried-Krupp-Str. 21
45131 Essen

Telefon: 0201-434-1
Fax: 0201-434-2399
Web: www.krupp-krankenhaus.de

Dr. Günther Flämig (48)
Dr. Sabine Kisselbach (53)

Ehemalige:
Alfried Krupp Krankenhaus Steele, 45276 Essen
 0201-805-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.900 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen: 2
Gegründet: 1980

Handelsregister:
Amtsgericht Essen HRB 1069

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 6.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Essen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Krupp Stiftung (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Alfried Krupp von Bohlen und
Halbach-Krankenhaus gGmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro