Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Mato Maschinenbauer aus Mühlheim am Main

Privat

Eigentümer

1906

Gründung

144

Mitarbeiter

Mato ist ein Unternehmen, das sich auf Schmiertechnik und Gurtinstandhaltung spezialisiert hat. Die Firma ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Verbinder und Verbindegeräte.

Das Sortiment des Geschäftsbereiches Gurtverbindesysteme beinhaltet unter anderem Gurtverbinder für die Schwerindustrie. Beispielhaft hierfür sind Kohle, Erz, Kies und Sand, Schneekatzen. Die leichten Gurtverbinder kommen in den Industriezweigen Landwirtschaft, Filterindustrie, Wäschereien und Flughäfen zum Einsatz.

Das Unternehmensportfolio umfasst in der Sparte Schmiertechnik unter anderem Fettpressen, Einhandpressen, Stoßpressen, Öl- und Fließfettpressen und Akkufettpressen. Der Produktbereich Abschmierzubehör und Schmiernippel setzt sich aus Hochdruck-Kunststoffschläuchen, Düsenrohren, Hochdruck-Gummipanzerschläuchen sowie aus Spitz- und Univeralmundstücken zusammen.

Darüber hinaus bietet die Firma Flüssigkeitsmaße, Flüssigkeitsmessbecher und Trichter, Füllgeräte für Fettpressen, Kartuschen und Zentralschmieranlagen. Hinzu kommen Fettfolgekolben, Schlauchaufroller, Altölauffang- und Absauggeräte, Dieselpumpen und Kleinzapfanlagen sowie Druckluft-Kupplungen. Fluid-Management-Systeme, Magnetventile und Impulsgeber runden das Angebot ab.

Die Anfänge des Unternehmens liegen mehr als 100 Jahre zurück. Curt Matthaei gründete im Jahr 1906 in Offenbach die Firma. Zunächst stand die Drahthakenproduktion im Mittelpunkt. 20 Jahre später konzentrierte sich die Firma auf die Produktion von Stauffer Buchsen.. Kurz darauf kamen Haken für den Kohlebergbau hinzu. 1935 begann man mit der Schmiernippel- und Fettpressenproduktion.

Während das Unternehmen in den 1950er und 1960er Jahren seinen Schwerpunkt unter anderem auf Schwerlast-Drahthaken und Schwerlast-Vierpunkt-Drahthaken setzte, standen in den 1970er Jahren kaltgeschmiedete Schwerlast-Plattenverbinder im Mittelpunkt.

Das Jahr 1994 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen der Produktionsaufnahme von kaltgeschmiedeten Plattenverbindern für die Landwirtschaft. Vier Jahre später begann man mit der Produktion leichter Drahthaken. Seit 2004 verfügt die Firma über ein eigenes Gurtabstreiferprogramm.

Mato hat auf der ganzen Welt Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Nach Gründung einer Tochtergesellschaft im Jahr 1985 in Großbritannien, entdeckte das Unternehmen die Länder Spanien, Südafrika, Frankreich, Australien und Singapur.
Hinzu kamen Tochtergesellschaften in der Ukraine, Russland und China.

Der Unternehmenssitz befindet sich im hessischen Mühlheim am Main. Die Stadt liegt im Landkreis Offenbach. (tl)

Chronik

Adresse

MATO GmbH & Co KG

Benzstr. 16-24
63165 Mühlheim am Main

Telefon: 06108-906-0
Fax: 06108-906-120
Web: www.mato.de

Dr. Klaus Haupt ()
Hans-Christian Richter ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 144 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1906

Handelsregister:
Amtsgericht Offenbach am Main HRA 7356
Amtsgericht Offenbach am Main HRB 2605

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE113603719
Kreis: Offenbach
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Dr. Klaus Haupt (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
MATO GmbH & Co KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro