Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Open Grid Europe Netzgesellschaften aus Essen

Investor

Eigentümer

2004

Gründung

1600

Mitarbeiter

Open Grid Europe ist eine unabhängige Netzbetreibergesellschaft, die Erdgastransporte und damit verbundene Dienstleistungen anbietet.

Open Grid Europe verfügt über ein mehr als 12.000 Kilometer langes Leitungsnetz und ist als erstes deutsches Unternehmen als unabhängiger Transportnetzbetreiber aufgestellt. Das heißt, das Open Grid Europe alle für die Geschäftstätigkeit erforderlichen Aufgaben selbstständig ausführt und damit die rechtlichen Rahmenbedingungen der EU und des deutschen Gesetzgebers erfüllt. Darüber wacht als Aufsicht die Bundesnetzagentur.

Zum weit gesteckten Betätigungsfeld rund ums Erdgas zählen folgende Kernarbeiten:
  • Planung und Bau von Leitungen
  • Betrieb des Leitungssystems
  • Management der Kapazitäten
  • Vermarktung der Kapazitäten
  • Mengenermittlung und Abrechnung

Der Leitungsbau beinhaltet sämtliche Schritte von der Konzepterstellung über das Projektmanagement und Engineering bis zur Realisierung. Betrieb schließt neben der Steuerung und Überwachung des Netzes und der Speicherstationen auch Wartung und Instandhaltung mit ein. Teil des Managementsegments ist auch die Entwicklung neuer Standards im Transport und Handel.

Für den Druck im Leitungsnetz sind bundesweit 27 Verdichterstationen verantwortlich. Über das Netz werden rund 27 Millionen Haushalte in Deutschland sowie in Österreich, Frankreich, Belgien, Italien und Großbritannien beliefert. Das Leitungssystem der Open Grid Europe ist Teil des europäischen Erdgasverbundes mit einem Netz von etwa 200.000 Kilometern Länge.

Das In Essen ansässige Unternehmen arbeitet auch als Drehscheibe bei der Gasverteilung im europäischen Raum. Zudem gehört es als eines von sechs Partnerunternehmen zur Net Connect Germany, die sich auch um den Gashandel kümmert.

Zwar wird das Unternehmen erst 2004 gegründet. Es hat aber eine längere Geschichte, die 1926 mit der Entstehung der Aktiengesellschaft für Kohleverwertung, die später in Ruhrgas umbenannt wird, beginnt. Die ist bald der größte deutsche Gasversorger. 2003 schließt sie sich mit dem Energiekonzern E.ON zu E.ON Ruhrgas zusammen. Und die ruft ein Jahr später die Tochter Ruhrgas-Transport ins Leben.

Aus der wird 2006 E.ON Gastransport, 2010 schließlich Open Grid Europe. Der neue Name steht auch für eine Loslösung vom Mutterkonzern und für die Entwicklung hin zu einer unabhängigen Netzbetreibergesellschaft. 2012 wird das Unternehmen an ein Konsortium verkauft, zu dem der Macquarie European Infrastructure Fund 4 der Macquarie Bank, der Fonds Infinity Investments der Abu Dhabi Investment Authority, die British Columbia Investment Management Corporation und die MEAG Munich ERGO Asset Management gehören. (sc)

Chronik

2004 Gründung von Open Grid Europe
2012 Übernahme durch Macquarie

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Macquarie Bank)

Adresse

Open Grid Europe GmbH

Kallenbergstr. 5
45141 Essen

Telefon: 0201-3642-0
Fax: 0201-3642-13900
Web: www.open-grid-europe.com

Stephan Kamphues (55)
Wolfgang Anthes (58)
Dr. Jörg Bergmann (54)
Heinz Watzka (58)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.600 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 2004

Handelsregister:
Amtsgericht Essen HRB 17487

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 110.324.332 Euro
Rechtsform:
UIN: DE234978395
Kreis: Essen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Macquarie Bank (au)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert: Macquarie Group Ltd.
WKN: A0M6VH (4M4)
ISIN: AU000000MQG1

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Open Grid Europe GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro