Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Deutsche Pfandbriefbank Banken aus Unterschleißheim

Konzern

Eigentümer

2009

Gründung

849

Mitarbeiter

Die Deutsche Pfandbriefbank ist eine europaweit agierende Spezialbank für die Staats- und Infrastrukturfinanzierung sowie für die gewerbliche Immobilienfinanzierung.

Dementsprechend gibt es für beide Geschäftsfelder eine Reihe von Finanzierungsinstrumenten und Beratungsdienstleistungen. Das sind:

Finanzierung des öffentlichen Sektors
  • Investitionskredite
  • Verbürgte Darlehen
  • PPP: Private-Public-Partnership
  • Spezialfinanzierungen mit Exportgarantie
  • Spezialfinanzierungen - Forfaitierung (Forderungsankauf)
  • Schuldenmanagement
  • Zinssicherungsinstrumente

Immobilienfinanzierung
  • Investmentfinanzierung
  • Developmentfinanzierung
  • Länderübergreifende Portfoliofinanzierungen
  • Zwischenfinanzierungen für Investitionen
  • Ankauf-/Vorratslinien
  • Derivate

Bei der Finanzierung des öffentlichen Sektors konzentriert sich die Deutsche Pfandbriefbank auf Gebietskörperschaften unterhalb der obersten staatlichen Ebene mit eingeschränktem Zugang zu den Kapitalmärkten. Regional liegt der Fokus auf europäischen Staaten mit einem guten Rating, bei denen über die Emission von Pfandbriefen das Aktivgeschäft refinanzierbar ist. Das sind insbesondere Deutschland und Frankreich. Zusätzlich bietet sie in diesem Segment aber auch europaweite Finanzierungsdienstleistungen an.

Zu den finanzierten Immobilien zählen in erster Linie Einzelhandels- und Logistikimmobilien, Bürogebäude sowie wohnwirtschaftlich genutzte Liegenschaften. Die Lösungen sind auf den einzelnen Kunden zugeschnitten. Das sind hauptsächlich institutionelle Investoren, Immobilienfonds und Immobilienfirmen, in der Bundesrepublik jedoch auch regional orientierte Kunden aus dem Mittelstand.

Der Deutsche Pfandbrief mit Benchmark-Emissionen und Private Placements steht für das Unternehmen als wichtigstes Refinanzierungsinstrument im Mittelpunk. Weitere Refinanzierungsquellen sind der Geldmarkt und unbesicherte Anleihen.

Ihren Hauptsitz hat die Deutsche Pfandbriefbank in Unterschleißheim bei München. Eine weitere Niederlassung in Deutschland befindet sich im hessischen Eschborn. Dazu kommen auf internationaler Ebene Vertretungen in London, Paris, Rom, Mailand, Madrid und Tokio.

Seit 2009 ist die Bundesrepublik Deutschland alleiniger Besitzer der Deutschen Pfandbriefbank und ihrer Dachgesellschaft, der HRE Holding. Zu diesem Zeitpunkt musste die HRE bereits Garantien der Bundesregierung und direkte Hilfe durch Kapitalmaßnahmen aus dem Finanzmarktstabilisierungsfonds in dreistelliger Milliardenhöhe in Anspruch nehmen um ihr Überleben zu sichern. Dadurch kam sie unter staatliche Führung.

Sie verschmolz ihre beiden deutschen Tochtergesellschaften, die für Staatsfinanzierung zuständige Depfa Deutsche Pfandbriefbank und die auf die Finanzierung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Hypo Real Estate Bank zur Deutschen Pfandbriefbank. Als Nebeneffekt verschwand dadurch der quasi gebrandmarkte Name Hypo Real Estate. (sc)

Chronik

2009 Verstaatlichung der Hypo Real Estate
2015 Börsengang

News zu Deutsche Pfandbriefbank Banken aus Unterschleißheim

Adresse

Deutsche Pfandbriefbank AG

Freisinger Str. 5
85716 Unterschleißheim

Telefon: 089-2880-0
Fax: 089-2880-10319
Web: www.pfandbriefbank.com

Andreas Arndt (58)
Thomas Köntgen (49)
Andreas Schenk (45)
Dr. Bernhard Scholz (58)

Ehemalige:
Wolfgang Groth () - bis 21.05.2015
Alexander Freiherr von Uslar-Gleichen ()
Manuela Better ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 849 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 2009

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 41054

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 380.376.060 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811223976
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
pbb Streubesitz (de)
Typ: Konzern
Holding: Hypo Real Estate

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Deutsche Pfandbriefbank AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro