Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Primed Anbieter von Medizintechnik aus Halberstadt

Privat

Eigentümer

1946

Gründung

500

Mitarbeiter

Primed Halberstadt Medizintechnik, kurz Primed, ist eine international agierende Firma aus der Medizintechnikbranche, deren Expertise in der Herstellung von Kunststoffprodukten liegt. Die Produkte vertreibt das Unternehmen in mehr als 50 Länder.

Das Sortiment des traditionellen Familienunternehmens beinhaltet über 2.400 Produkte. Einen wesentlichen Bestandteil des Portfolios machen Produkte aus dem Bereich Wundmanagement aus. Darunter fallen Hoch- und Niedrigvakuum-Systeme, universelle Niedrigvakuum-Drainagesysteme, Pumpdrainagen, Silikondrains und Gefäßschlingen. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Thoraxkatheter sowie für Neugeborene und Kinder Trachealkanülen.

Ebenso in der Produktpalette enthalten sind Paukenröhrchen, die im Hals-Nasen-Ohren-Bereich zum Einsatz kommen, genauso wie Absaugsysteme, Sonden, Hähne und Hahnbänke sowie Produkte für die Alten- und Krankenpflege. Beispielhaft hierfür sind Trinkbecher, Urinflaschen, Krankentassen, Einmallöffel sowie Medizinbecher und Mehrzweckschalen mit Deckel.

Die Geschichte des Unternehmens lässt sich bis in die Nachkriegsjahre des Zweiten Weltkrieges zurückverfolgen. 1946 wurde das Unternehmen unter dem Namen Wiesmann und Co als Metallverarbeitungsunternehmen ins Leben gerufen. Kennzeichnend für das Jahr 1951: Wiesmann und Co begann damit, Kunststoffe herzustellen.

Im Jahr 1958 wurde das Unternehmen verstaatlicht. Das Jahr 1964 stand ganz im Zeichen der Auslagerung der Metallverarbeitung. Infolgedessen richtete die Firma ihr Augenmerk auf die Verarbeitung von Kunststoffen. Im Laufe der Jahre gewannen die Techniken Spritzguss, Extrusion und Blastechnik an Bedeutung. Zudem stellte die Firma die ersten Medizinprodukte her.

1967 machte sich das Unternehmen mit der Entwicklung eines Herzkatheters einen Namen. Fünf Jahre später kam es zur Angliederung an den betrieblichen Kombinatsverbund Medizin- und Labortechnik. Fortan setzte man den Schwerpunkt auf die Produktion von Haushaltswaren und Medizinprodukten. Nach dem Fall der innerdeutschen Mauer wurde der Betrieb in ein privates Familienunternehmen umgewandelt. Die Herstellung medizintechnischer Produkte wurde weiter forciert.

Seit 1995 trägt das Unternehmen den Namen Primed Halberstadt Medizintechnik. Highlight fünf Jahre später war die Gründung der Tochterfirma HA2 Medizintechnik, die deutschandweit führender Anbieter von Gassterilisation ist. 2005 expandierte das Unternehmen weiter und gründete die tschechische Partnerfirma Primed CZ, deren Produktionsstätte ein Jahr später eingeweiht werden konnte.

Das Medizintechnikunternehmen ist in der sachsen-anhaltinischen Stadt Halberstadt angesiedelt. Die Stadt befindet sich im Landkreis Harz, im nördlichen Harzvorland. (tl)

Chronik

1946 Gegründet als Wiesmann & Co. KG
1958 Verstaatlichung des Unternehmens

Adresse

Primed Halberstadt Medizintechnik GmbH

Straße des 20. Juli 1
38820 Halberstadt

Telefon: 03941-668-6
Fax: 03941-24565
Web: www.primed-halberstadt.de

Harry Leibitzki (65)
Sascha Leibitzki (37)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 500 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1946

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRB 100724

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.911.660 Euro
Rechtsform:
UIN: DE139375138
Kreis: Harz
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
1. Leibitzki/Kabel (de)
2. E/D/E (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Primed Halberstadt Medizintechnik GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro