Reko Gruppe
Recyclingunternehmen aus Sachsenheim

> Anzahl Mitarbeiter
100-249
Mitarbeiter

> Umsatzklasse
50 - 100 Mio. Euro

> Gründungsjahr 1984

REKO GmbH

In der Bannhalde 31
74343 Sachsenheim

Kreis: Ludwigsburg
Bundesland: Baden-Württemberg


Telefon: 07147-9610-0
Web: reko-gruppe.de


Kontakte

Geschäftsführer
Ralf Kohlenberg
Sabine Kohlenberg

Gesellschafter

Kohlenberg Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 290311
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 521.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE144999864

wer-zu-wem-Ranking

Platz 9.609 von 125.000

Schufa-Bonitätsindex

Auskunft bestellen

Firmenadressen

Firmenadressen kaufen

Die Reko Gruppe ist ein Unternehmen, das sich auf die thermische und stoffliche Verwertung von Abfällen spezialisiert hat. Die im Jahr 1984 gegründete Unternehmensgruppe setzt sich zusammen aus der Reko GmbH, der Reko Bio-Terra GmbH und Co. KG, KRD GmbH, GHB GmbH und der Reko Software GmbH.

Das Leistungsspektrum der Reko Gruppe umfasst unter anderem die Kompostierung. Das Unternehmen verarbeitet Klärschlämme zu gütegesichertem Kompost, Substraten und Erden. Diese werden im Bereich Landschaftsbau und Rekultivierung eingesetzt. Aus Biobabfall produziert Reko gütegesicherten Kompost. Dieser wird wiederum in der Landwirtschaft und im Landschaftsbau angewendet.

Die Entsorgung der Abfälle findet bereits seit dem Jahr 1984 bei Reko statt. Seit 1991 hat die Firma die Kompostierungsanlagen in Betrieb. Die Verwertungskapazität liegt bei mehr als 250.000 Tonnen pro Jahr.

Im Bereich biologische Behandlung verarbeitet das Unternehmen industrielle Abwasserschlämme, Produktionsabfälle und Rechengut zu hochwertigem Ersatzbrennstoff. Thermisch verwertet wird dieser in Kraftwerken. Die biologische Behandlung führt das Unternehmen seit dem Jahr 2004 durch.

Seit 2002 entsorgt Reko Abfälle durch thermische Verwertung in Kraftwerken, Zementwerken, Monoverbrennungs- sowie Müllverbrennungsanlagen. Durch die Brennstoffe Klärschlamm und EBS können fossile Energieträger substituiert werden. Zudem kommt es zur Eliminierung von schädlichen Stoffen.

Darüber hinaus verwertet Reko seit 1992 anorganische Abfälle durch Bergversatz. Die Abfälle werden in die unterirdischen Hohlräume eingebracht, um Setzungen des Bodens zu minimieren. Zudem werden die Abfälle für die Biosphäre unzugänglich gemacht.

Ebenfalls zum Leistungsspektrum sind nicht nur umfassende Rekultivierungsmaßnahmen von Altstandorten und Altablagerungen, sondern auch der Bereich Logistik zu zählen. Reko verfügt über ein auf Kundenbelange abgestimmtes Transportsystem.

Dazu zählt der Bahntransport etwa mit Absetzcontainern, Abrollcontainern und Kesselwagen, der LKW-Transport mit Absetzcontainern, Abrollcontainern, Sattelkipper sowie Sattelaufliegern mit Förderboden. Der Schiffstransport erfolgt per Binnenschiff. Weitere Leistungen bestehen aus dem Reko Bag System sowie dem Reko Box-System.

Der Sitz der Reko GmbH befindet sich im baden-württembergischen Sachsenheim. Die Stadt liegt im Regierungsbezirk Stuttgart. (tl)


Suche Jobs von Reko Gruppe
Recyclingunternehmen aus Sachsenheim

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Recyclingunternehmen

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 44.192.25.113 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog