Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Spedition Riedle Speditionen & Kurierdienste aus Leutkirch im Allgäu

Privat

Eigentümer

1932

Gründung

140

Mitarbeiter

Die Spedition Riedle ist eine mittelständische Firma, die sich auf Speditionen mit dem Schwerpunkt Transport und Lagerung von Gütern konzentriert. Dabei bilden temperaturgeführte Lebensmittel den Hauptanteil der Lagerware und der Sendungen.

Insbesondere spielen temperaturgeführte Güter und dabei vor allem Käse, der im Kühllager gelagert, kommissioniert und von dort aus distribuiert wird, eine entscheidende Rolle in der Spedition Riedle. Weitere Lebensmittel sind verpackte Milchprodukte sowie Obst aus europäischen Häfen, insbesondere Bananen.

Darüber hinaus kümmert sich das Unternehmen um lebensmittelkompatible Produkte wie Hohlglas und Papiererzeugnisse sowie um Industriegüter, die in erster Linie als Verpackungen beziehungsweise als Verpackungsmaterial für Lebensmittel dienen. Ebenso fester Bestandteil des Portfolios ist die Beschaffungslogistik.

Das Speditionsunternehmen mit Schwerpunkt Transport und Lagerung von Frischdienstwaren transportiert alljährlich in dieser Produktsparte mehr als 100.000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr. Die Spedition Riedle führt rund 90 Prozent der Transportleistungen mit eigenem Equipment und eigenem Personal durch.

Zu den Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Discounter, Baby-Versandhandel, Gartenhandel, Milchhandel, Obsthandel, Käsereien und Lebensmittelhändler.

Die Geburtsstunde des Mittelständlers schlug im Jahr 1932, als Magnus Riedle, der Großvater des heutigen Inhabers, das Unternehmen in Leutkirch im Allgäu ins Leben rief. Der Gründer richtete sein Hauptaugenmerk zunächst auf den Transport von Langholz aus den nahegelegenen Wäldern zu den Sägewerken der Umgebung.

In den 1950er Jahren konzentrierte sich das Unternehmen vermehrt auf Transport-Erzeugnisse wie Baumaterialien und Futtermittel. 1976 setzte der Betrieb die ersten geschlossenen Kofferfahrzeuge für Rohwarentransporte zur Schmelzkäseherstellung ein. In den 1980er Jahren begann man damit, aktiv gekühlte Fahrzeuge einzusetzen.

Das Jahr 1990 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen der Errichtung einer Speditionsanlage auf einem 25.000 Quadratmeter großen Grundstück. Sieben Jahre später erweiterte der Mittelständler das Lagergebäude um weitere 1.000 Quadratmeter, wobei der Anbau mit einer C-Kühlung ausgestattet wurde.

Da das Frischegeschäft zunehmend erweitert wurde, entschied man sich, in den eigenen Räumlichkeiten den ersten Kühltrakt für Temperaturen von null bis zwei Grad Celsius zu errichten. In den anschließenden Jahren folgten weitere Lagerräume, um Lagerengpässe zu vermeiden.

Angesiedelt ist das mittelständische Speditionsunternehmen im baden-württembergischen Leutkirch im Allgäu. Die Stadt befindet sich im Landkreis Ravensburg. (tl)

Chronik

Adresse

Spedition Riedle GmbH & Co. KG

Unterer Auenweg 1
88299 Leutkirch im Allgäu

Telefon: 07561-82600
Fax: 07561-826088
Web: www.spedition-riedle.de

Karl-Magnus Riedle ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 140 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1932

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRA 610424
Amtsgericht Ulm HRB 610595

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE813943929
Kreis: Ravensburg
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Riedle Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Spedition Riedle GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro